de
English Español Deutsch Français Italiano Português (Brasil) Русский 中文 日本語
Artikel schreiben
Gehe zu blog

1 Jahr, 100 Updates, 1 000 000 Nutzer: Das war 2016 bei SEMrush

Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Julia Olennikova
Dieser Beitrag ist auf Deutsch
1 Jahr, 100 Updates, 1 000 000 Nutzer: Das war 2016 bei SEMrush

SEMrush steht weiter für Schnelligkeit, aber es geht längst nicht mehr nur um Suchmaschinenmarketing.

Es ist nicht gerade Alltag, dass ein Unternehmen seine Angebotspalette aufs Zehnfache wachsen lässt, aber genau diesen Faktor erreichte SEMrush im Jahr 2016. Aus den zwei Tools des Jahres 2008 sind mehr als 20 geworden.

9456efc7ee3d6fe5e43eda754d620db9.png

Wesentliche Triebkraft dahinter ist unsere Neugier auf Feedback. Auf allen verfügbaren Kanälen hören wir uns die Gedanken, Ideen und Vorschläge unserer Kunden an, wie wir SEMrush noch verbessern können. Das Ergebnis waren 100 neue Features allein im Jahr 2016.

Ja, das ist ernst gemeint – dieses Jahr haben wir 100 große Updates in unsere Plattform eingespielt. So hat sich SEMrush seit 2015 in eine umfassende Marketing-Lösung verwandelt, die allen Profis des digitalen Marketings hilft, ihren Workflow effizienter zu gestalten und Routinen zu automatisieren.

Unten haben wir die wichtigsten Neuerungen in neun Anwendungsbereiche gruppiert. Abschließend geben wir einen Ausblick darauf, was euch 2017 bei SEMrush erwartet.

Neue Tools und Features gab es in den Bereichen: 

d896170af2689e1df548e0b2d34a1aac.png

Keyword Research

Schon seit Jahren bietet SEMrush eine führende Lösung für die Keyword-Recherche an. Aber wenn es darum geht, Keywords zu finden, zu kategorisieren und zu analysieren, kann die Qualität und Quantität der Daten eigentlich nie gut genug sein.

Deshalb haben wir auch 2016 hart daran gearbeitet, unseren Werkzeugkasten für die Keyword-Recherche zu erweitern und zu verbessern.

Update 1: SEO Keyword Magic

Die Keywords mit dem höchsten Suchvolumen und Gewinnpotenzial zu finden ist für jeden SEO-Profi eine ständige Herausforderung. Das neue Tool SEO Keyword Magic spart Dir wertvolle Zeit, indem es automatisch das Potenzial möglicher Keywords berechnet. Dazu zieht es unter anderem folgende Faktoren heran:

  • CPC und Suchvolumen
  • Keyword-Schwierigkeitsgrad
  • Wettbewerbsdichte
  • Informationen zu den SERP Features

Kurz gesagt: Das neue Tool versammelt alle unverzichtbaren Funktionen und Features einer professionellen Keyword-Recherche übersichtlich an einem Ort. Was will man mehr?

Update 2: Wachstum der Keyword-Datenbanken

Über das ganze Jahr 2016 hat SEMrush seine Keyword-Datenbanken vergrößert. Es begann im März mit einer Verdopplung der Datenbank für UK auf 12 Millionen Keywords, gefolgt von Zuwächsen im selben Umfang für Australien und Italien im April. Im November schließlich bekam SEO Keyword Magic einen Schub: Statt wie bisher nur die USA, bedient es seitdem 20 Länder. Das Beste ist aber der enorme Zuwachs der Datenbankgrößen: In jedem der Länder stehen nun bis zu 160 Millionen Keywords für die Recherche zur Verfügung.

ac0074f6a790f3be1adf80fccb8da35e.png

Und wir wachsen weiter!

Update 3: Organic Traffic Insights

Im Oktober 2016 stellte SEMrush seine Lösung für „not provided“-Keywords im Tool Organic Traffic Insights vor. Die Nutzung ist denkbar einfach: Sobald der Google-Analytics-Account verbunden ist, reichern wir dessen Daten mit den Keyword-Statistiken von SEMrush an.

Zusätzlich zur Lösung des leidigen „not provided“ benutzt Organic Traffic Insights die Integration mit der Google Search Console, um Dir die Analyse des Besucherverkehrs, der Conversions und des Nutzerverhaltens auf Keywordebene zu erleichtern.

Wir hatten 2016 noch viele weitere Neuigkeiten zur Keyword-Recherche zu vermelden. Eine vollständige Übersicht findest Du hier.

1 Jahr, 100 Updates, 1 000 000 Nutzer: Das war 2016 bei SEMrush. Image :n

Linkaufbau

In der Umfrage „State of Link Building“ von 2016 gaben 64 Prozent der Befragten an, dass mehr als 25 Prozent ihrer SEO-Arbeit darauf entfallen, Links aufzubauen. Auch wenn sich die Betriebsamkeit rund um den Linkaufbau etwas beruhigt hat, ist dieser also nach wie vor ein wichtiger Teil der Arbeit jedes SEO-Profis. Zudem wurde ein sauberes Backlink-Profil mit der Liveschaltung des Penguin-4.0-Algorithmus im September so wichtig wie nie zuvor.

Deswegen hat SEMrush 2016 auch seine Tools zum erweitert. Dies sind die wichtigsten Updates:

Update 1: Backlink Audit

Unser Backlink Audit ermöglicht eine umfassende Backlink-Analyse in einem völlig neuen Anwendungsformat – vom Auffinden aller Links durch die Integration mit der Google Search Console bis zum Einreichen in Googles Disavow-Tool. Jeder Backlink wird anhand von 45 Kriterien für Toxizität ausgewertet, sodass Du jederzeit das Schadpotenzial Deiner Backlinks einschätzen kannst.

Update 2: Wettbewerber-Vergleich nach verweisenden Domains

Willst Du wissen, welcher Deiner Wettbewerber die beste Strategie für den Linkaufbau verfolgt? Dann wird Dich unser neues Feature zur Backlink-Analyse interessieren. Du kannst Dich nämlich jetzt ganz einfach mit bis zu sechs Wettbewerbern vergleichen, um zu sehen, wie Du bei den Backlinks gegen Sie abschneidest.

Update 3: Neue und verlorene Backlinks

Wenn Du jemals das Erscheinen und Verschwinden von Backlinks manuell beobachtet hast, dann weißt Du, wie leicht man dabei wertvolle Daten übersieht. Mit dem neuen Feature „Lost & Found“ passiert Dir das nicht mehr. Der Bericht zeigt Dir neue und verlorene Backlinks in verschiedenen Farben, sodass Du sie bequem für die weitere Analyse herausfiltern kannst.

Du willst mehr über die Updates der Linkaufbau-Tools erfahren? Unter Backlink Analytics und Backlink Audit findest Du alle entsprechenden News.

2f178a7360352f0ed8fb1a8becbe42b7.png

Technische und On-Page SEO

Bei der On-Page SEO verlassen sich viele auf automatisierte Webseiten-Checker. Der Grund ist einfach: Solche Tools finden technische Probleme mit dem geringsten Zeitaufwand.

Das Site Audit von SEMrush, schon lange einer der praktischsten und beliebtesten Checks, wurde 2016 mit dem erneuerten SEO Ideas noch einmal verstärkt, das damit zugleich aus seiner Beta-Phase kam. Das sind die wichtigsten Updates der beiden Tools in diesem Jahr:

Update 1: Internationaler SEO-Bericht

Ein neuer Check fürs Site Audit – der sich um Probleme bei der hreflang-Implementierung kümmert – wird noch in dieser Woche hinzukommen. Es ist der erste von vier neuen Prüfroutinen für den brandneuen Bericht zur technischen internationalen SEO.

Wenn Du eine Webseite mit verschiedenen internationalen Versionen betreibst, laden wir Dich herzlich ein, als Beta-Tester dabei zu sein. Schick uns eine kurze Nachricht und sei einer der ersten, die das neue Feature ausprobieren!

Update 2: AMP Checks

Das Jahr 2016 begann mit der neuen Google-Initiative AMP, die in SEO-Kreisen aufgeregt diskutiert wurde. Google zufolge soll AMP eine neue Ära mobiler Inhalte einläuten, aber bisher wird es noch nicht von vielen Seiten eingesetzt. Solltest Du zu den wenigen gehören, die früh auf den Zug aufgesprungen sind und AMP-Versionen ihrer Webseiten bereitstellen, kannst du auch sie mit SEMrush auditieren.

Update 3: Ideas mit Google Analytics

Die Nutzererfahrung ist ein wichtiger Rankingfaktor für Suchmaschinen. Gut also, dass mit Google Analytics das Nutzerverhalten für jede Webseite leicht beobachtet werden kann. Deshalb haben wir SEO Ideas mit Ideas für Google Analytics erweitert. Das Feature hilft Dir dabei, anhand von Daten aus Google Analytics unkompliziert herauszufinden, welche Seiten Du für Deine Besucher noch attraktiver gestalten kannst.

Wenn Du Dich über weitere technische Updates von SEMrush informieren willst, findest Du hier alle entsprechenden Meldungen.

1 Jahr, 100 Updates, 1 000 000 Nutzer: Das war 2016 bei SEMrush. Image :n

Wettbewerbsanalyse

​​​Mit Wettbewerbsrecherche und -analyse hat SEMrush einmal angefangen. Heute bildet dieser Bereich nur noch eine der Nischen, in denen wir aktiv sind. Zusammen mit dem verbesserten Position Tracking haben wir dieses Jahr eine neue Funktion eingeführt, die weit über die bisher abgedeckten Metriken hinausgeht. Wenn Du je darüber nachgedacht hast, wie cool es wäre, Dich in den Google-Analytics-Accounts Deiner Wettbewerber umschauen zu können, lies weiter – das erste Update in diesem Abschnitt ist genau das Richtige für Dich.

Update 1: Traffic-Analyse

Traffic Analytics schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte von SEMrush auf und gibt Dir vollen Zugriff auf die Daten zum Domain-Traffic Deiner Wettbewerber.

Du siehst die Verteilung der Besucher auf die Herkunftskanäle direkt, Websuche, Social Media und Referrer. Ebenso zeigen wir Dir die Top 5 der Herkunftsseiten, sozialen Netzwerke und Suchmaschinen, die den meisten Traffic zur analysierten Domain schicken.

Zu guter Letzt findest Du unter „Zielseiten“ außerdem eine vollständige Liste der Webseiten, die Besucher nach dem Verlassen der Domain aufsuchen. Jetzt entgeht Dir nichts mehr! 

Update 2: Verteilung der Rankings

Dieser Bericht aus dem Position Tracking ermöglicht es Dir, bis zu 20 der wichtigsten Wettbewerber mit einem Klick anzuzeigen und zu vergleichen. Im Kern verrät er Dir die Online-Marktanteile Deiner Wettbewerber im Vergleich zu Deinem eigenen. Damit wird es viel einfacher, die Sichtbarkeit, den Traffic und die Zahl der Keywords jedes Deiner Wettbewerber in den Top 3, Top 10, Top 20 und Top 100 der Suchergebnisse einzuschätzen.

Update 3: Position Tracking Alerts

Manchmal findest Du vielleicht nicht die Zeit, um Deine Berichte durchzugehen und festzustellen, welche Keywords in den Suchergebnissen auf- oder abgestiegen sind. Deshalb informiert Dich unser gerade eingeführtes Alert-System per E-Mail über wichtige Veränderungen. Dabei gibt es fünf Einstellungsoptionen: „Veränderungen über mehr als“, „Neu an der Spitze“, „Nicht mehr an der Spitze“, „Gewinnt mehr als“ und „Verliert mehr als“. Die Schwelle einer Domain kann jede Zahl zwischen 1 und 100 sein.

Weitere Neuheiten zur Wettbewerbsanalyse findest Du hier.

d636fef55f68a51735f09dabd24b71b0.png

Content und PR

90 Prozent aller Organisationen verwenden Inhalte für ihr Marketing. Das heißt, eine absolute Mehrheit der SEMrush-Nutzer ist interessiert, bessere Inhalte zu schaffen. Und weil guter Content auch richtig gestreut werden muss, konzentrieren sich Marketingprofis aktuell stark auf digitale PR.

Vor diesem Hintergrund hat SEMrush dieses Jahr eine große Anzahl Tools für Content-Autoren und PR-Spezialisten eingeführt. Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten:

Update 1: Content-Tool

Auf Deinen eigenen Plattformen ist es kein Problem, die Performance Deiner Inhalte im Blick zu behalten. Wenn Du aber auf einer anderen Webseite postest, fehlen Dir dafür die analytischen Informationen. Hier eilt Dir unser neues Content-Tool zur Hilfe. Damit kannst Du auswerten, wie gut Dein Content auf Drittseiten Leser aktiviert und Backlinks generiert sowie ob er für relevante Keywords in Suchmaschinen gelistet ist.

Update 2: Ideas für Lesbarkeit und Content-Länge

SEO Ideas wurde um wertvolle Funktionen fürs Content-Marketing erweitert. Die Ideas für Lesbarkeit geben Dir auf Basis des Flesch-Kincaid-Lesbarkeitsindexes eine Einschätzung, wie leicht oder schwer Dein Content zu lesen ist. Ideas für Content-Länge gibt Dir eine Empfehlung, die Wortanzahl auf der Seite zu erhöhen oder zu senken, die Du optimieren willst. Grundlage dafür ist ein Vergleich der Wortzahlen auf Deiner Seite mit denen auf den Seiten erfolgreicher Wettbewerber.

Update 3: Brand Monitoring

Dieses Tool ist inzwischen in neun Sprachen verfügbar und soll PR- und Marketing-Spezialisten helfen, Erwähnungen bestimmter Keywords oder Phrasen online aufzufinden und zu managen. Dazu macht es dich auf neue Gelegenheiten aufmerksam, Deine Marke bekannter zu machen. Zusätzlich kannst Du nach Erwähnungen mit oder ohne Backlink filtern, um die SEO-Effekte Deiner PR-Aktivitäten auszuwerten.

Eine vollständige Liste aller Updates für PR- und Content-Spezialisten findest Du unter diesem Link.

843dbbb916177ff26fcf322f5bc6c738.png

Social Media Marketing

2016 haben sich die sozialen Netzwerke endgültig als Kanäle etabliert, in denen Unternehmen tatsächlich Leads und Verkäufe erzielen. Doch wie in jedem Marketingkanal ist es auch bei Social Media wichtig, die Sache richtig anzugehen. Was für SEO und PPC funktioniert, ist auf Facebook und Twitter vielleicht komplett nutzlos.

Die großen Updates für Social Media, die SEMrush dieses Jahr vorgestellt hat, unterstützen Online-Marketer bei der Gewinnung und Umsetzung praktischer Einsichten, damit ihre Marketingstrategie schnell Erfolge zeitigt und bessere Ergebnisse hervorbringt.

Update 1: Top-Content

Es ist nicht mehr nötig, die Social-Media-Profile Deiner Wettbewerber von oben bis unten zu durchsuchen, um ihre erfolgreichsten Postings zu finden. Füge die Profile einfach Deiner Kampagne hinzu und wir zeigen Dir, welche Postings die meisten Likes, Shares und Kommentare in einem bestimmten Zeitraum erzielt haben. Verschaffe Dir schnell einen Überblick, welche Formate in Deiner Nische am besten funktionieren, und übernimm sie in Deinen Redaktionskalender.

Update 2: Neue Plattformen hinzugefügt

Nachdem anfangs nur drei soziale Netzwerke fürs Tracking erfasst waren, haben wir das Social-Media-Tool im Jahr 2016 ausgebaut. Im März kam Instagram dazu, im April Youtube und im Oktober LinkedIn.

Du kannst mit SEMrush jetzt also Deine Accounts in sechs sozialen Netzwerken analysieren. Weitere Plattformen sind schon auf dem Weg!

Update 3: Hashtag-Analyse

Hashtags sind enorm wirkungsvoll, wenn es darum geht, die Reichweite und Viralität von Social-Media-Postings zu verbessern. Deshalb haben wir unser Social-Media-Tool mit dem Bericht für Hashtags erweitert. Damit kannst Du Dir eine Übersicht aller Hashtags anzeigen lassen, die in Deinen Postings und in denen Deiner Wettbewerber vorkommen. Mache Dir das zunutze, indem Du die attraktivsten Hashtags herausfindest und Deine Followerzahlen in die Höhe treibst.

Zum Social-Media-Tool gab es dieses Jahr noch viele weitere Neuigkeiten. Hier warten Sie auf Dich.

99587efb122cc35b96ce082a0998d4a1.png

Paid Advertising

Mit seiner großen Vielfalt an Formaten bleibt bezahltes Advertising einer der wichtigsten Marketing-Kanäle. Sowohl für sich als auch in Kombination mit Inbound Marketing bringen bezahlte Anzeigen sehr gute Ergebnisse – Grund genug, sie in Deinen Marketingmix zu integrieren.

SEMrush hat eine Reihe neuer Features für PPC-Spezialisten eingeführt, die Dir dabei helfen. Hier sind unsere wichtigsten Neuigkeiten:

Update 1: PPC Keyword

Ab sofort bist Du bei der Vorbereitung einer Pay-per-Click-Kampagne nie mehr auf Dich allein gestellt. Unser brandneues Tool für PPC-Profis bringt elegant und wirkungsvoll verschiedenste Funktionen zusammen, zum Beispiel Online-Keyword-Editoren und Excel-Dateien. Darüber hinaus entdeckt es für Dich Überschneidungen in Keywords verschiedener Gruppen, um zu verhindern, dass Deine Anzeigen miteinander konkurrieren. Dieses Feature gibt es nur bei SEMrush und wir empfehlen wärmstens, es auszuprobieren!

Update 2: Aktualisiertes Tool für Display Advertising

Display Advertising, seit 2014 in unserem Werkzeugkasten, erlebt dieses Jahr einen zweiten Frühling. Wir haben es runderneuert – von der Benutzerfläche und dem Look bis hin zum System für die Sammlung von Anzeigen. Jetzt stellen wir Dir Daten von mehr als 2,6 Millionen Werbetreibenden in einem praktischen und nutzerfreundlichen Format zur Verfügung. Gehe auf Erfolgskurs, indem Du Dich von den wirksamsten Anzeigen Deiner Wettbewerber inspirieren lässt!

Update 3: Neue Datenbanken für Video Advertising in USA & UK

Während Werbungtreibende immer mehr in Videoformate investieren, eröffnen sich auch neue Chancen für Marketer. Um mit dem Branchentrend Schritt zu halten, haben wir unsere Datenbanken auf eine der aktivsten und vielversprechendsten Regionen für Video Advertising erweitert – das Vereinigte Königreich. Um den Abruf und die Analyse von YouTube-Daten über In-Stream-Videoanzeigen und Kanäle zu verbessern, haben wir außerdem unsere US-Datenbank neu aufgestellt.

Erfahre mehr über neue Tools und Features für PPC, Video und Display Advertising im Jahr 2016.

db3d90aafb218d1f4100ff9de83a01f4.png

Business and Enterprise

Daten sind wertvoll. Aber wie jedes wertvolle Produkt brauchen sie auch eine schöne Verpackung. Auch darum haben wir uns gekümmert und 2016 eine ganze Reihe von Updates veröffentlicht, um sowohl großen Agenturen als auch Marketing-Freelancern zu helfen, ihre Workflows effizienter zu gestalten. Dank den folgenden Lösungen von SEMrush ist es nicht mehr nötig, Stunden über Stunden mit Berichterstellung und Datenübermittlung zu verbringen:

Update 1: Leadgenerierung

Gezielt für im digitalen Marketing tätige Agenturen und unabhängige SEO-Berater geschaffen, liefert dieses Tool exzellente Ideen, um neue Kunden zu gewinnen. Es automatisiert den Prozess der Leadgenerierung mit einem Widget, das Du auf Deiner Webseite einbindest. Dieses Widget bietet Deinen Besuchern im Austausch für ihre E-Mail-Adresse ein kostenloses SEO-Audit an. Wenn Du also interessiert bist, mehr Neukunden zu gewinnen, solltest Du dieses neue Produkt in Dein Arsenal aufnehmen.

Update 2: Neuer Berichtgenerator

Ein komfortables Reporting-System spart großen Agenturen ebenso wie Freelance-Spezialisten viel Zeit. SEMrush macht es mit dem neuen My Reports extrem einfach, Deine Arbeitsergebnisse mit Kollegen, Geschäftsführung oder Kunden zu teilen. Mit Hilfe von Widgets kannst Du jetzt noch schneller Berichte erstellen und siehst sofort eine Vorschau des Ergebnisses. Bewege die Graphen und Tabellen einfach frei umher, bis alles da ist, wo Du es haben willst. Das Tool leistet Dir unschätzbare Dienste, wenn Du schnell einen gut strukturierten und visuell ansprechenden Bericht brauchst oder unerwartet eine Präsentation liefern musst.

Update 3: Notizen

Dieses Update ist äußerst hilfreich, wenn Du verstehen willst, welche Ereignisse die Metriken einer Webseite beeinflusst haben. Du kannst damit Notizen anlegen und mit jeder Art von Änderung oder Update verknüpfen, indem Du zum Beispiel Kommentare wie „TV-Kampagne gestartet“ oder „Launch der mobilen Version“ hinzufügst. Notizen zu wichtigen technischen Updates (wie Penguin 4.0) werden von SEMrush automatisch angelegt, sodass Du immer die Gründe für Veränderungen im Traffic verstehst.

Update 4: Projekte teilen

Wenn Du Deinem Chef, Kollegen oder Kunden die Ergebnisse Deiner Online-Kampagne im Gesamtüberblick zeigen willst, kannst Du es Dir jetzt sparen, gesonderte Berichte für alle Projekte zu generieren. Stattdessen kannst Du ihnen jetzt mit nur einem Klick einen reinen Lesezugang zu Deinen SEMrush-Projekten einrichten, um in der Zusammenarbeit Ideen zu sammeln, Deine Ergebnisse zu präsentieren und jederzeit Feedback einzuholen.

bca946f7923c1555ff6b9b06e4afe732.png

SEOquake-Updates

Unsere kostenlose Browser-Erweiterung durchlebt im Jahr 2016 eine wahre Wiedergeburt. Es gibt sie jetzt für Chrome, Firefox und Opera, während die Safari-Version kurz bevorsteht. Dies sind die wichtigsten Features und Funktionen, die SEOquake dieses Jahr neu erhalten hat:

Update 1: SEOquake in 7 Sprachen

Unsere Nutzer sind über die ganze Welt verteilt. Für manche von ihnen mag es bisher etwas mühsam gewesen sein, sich mit der Benutzeroberfläche vertraut zu machen. Jetzt ist es sehr viel leichter, denn wir haben das Tool in diverse Sprachen übersetzt: Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch und Russisch.

Update 2: Integration mit SEMrush

Endlich ist es passiert! SEOquake ist nun mit den essentiellen SEMrush-Berichtsfunktionen verknüpft: Site Audit, Backlink Audit, Traffic-Analyse und Display Advertising. Damit ist es leicht wie nie, praktische Einsichten für Deine SEO-Strategie zu gewinnen. Gehe einfach auf die SEObar und klicke auf den Button zum Verbinden mit SEMrush.

Update 3: Daten zur Keyword-Schwierigkeit auf Suchergebnisseiten

Der Wert zur Keyword-Schwierigkeit ermöglicht Dir eine Einschätzung, wie viel Aufwand es Dich kosten würde, Deine Wettbewerber in der organischen Suche mit einem bestimmten Keyword einzuholen. Die Nutzer von SEOquake sehen diesen Wert nun direkt auf den Google-Suchergebnisseiten! Wenn Du einen genaueren Bericht brauchst, klickst Du einfach auf den dort erscheinenden Link, um zur Keyword-Übersichtsseite bei SEMrush zu gelangen.

 Mehr News zu SEOquake gefällig? Hier sind sie!

Einige Highlights für 2017

Ein offenes Ohr für unsere Nutzer zu haben und transparent mit ihnen zusammenzuarbeiten ist ein wichtiger Grundsatz unserer Arbeit, den wir auch ins Jahr 2017 mitnehmen werden.

 Aber gehen wir etwas mehr ins Detail. Vitalii Obishchenko, leitender Produktentwickler von SEMrush, sieht in der Erweiterung der Toolbox neue Gelegenheiten für Verbesserungen und Updates im kommenden Jahr:

 “Wir wollen die Verbreiterung unserer Produktpalette auf jeden Fall fortsetzen. Dieses Wachstum wird ebenso in neuen Marketing-Nischen stattfinden wie in denen, die wir schon besetzt haben. Unter der Erweiterung unseres Horizonts verstehen wir, noch innovativere Tools für Content-Marketer und Social-Media-Spezialisten einzuführen. Außerdem wollen wir uns mehr auf Leadgenerierung konzentrieren und eine Anwendung für Marketingleiter entwickeln.”

— Vitalii Obishchenko, Chief Product Officer bei SEMrush

Es war unsere Neugier auf Feedback, die uns dazu getrieben hat, dieses Jahr 100 neue Features zu veröffentlichen und eine Million Nutzer zu erreichen. Eure Meinung lässt uns wachsen und besser werden.

Wir laden Euch ein, Deine Erfahrungen zu teilen, die du mit SEMrush in 2016 gemacht hast. Außerdem freuen wir uns auf deine Vorschläge zu den neuen Features in 2017, die Du in deinem SEMrush Tool unbedingt haben möchtest. Hinterlasst Eure Fragen und Ideen in den Kommentaren! Alle Fragen und Vorschläge werden von Vitalii Obishchenko unserem CPO beantwortet bzw. kommentiert.

Julia Olennikova
SEMrush

SEMrush employee.

Product Marketing Manager for PPC toolkit at SEMrush. Migrated from journalism to digital marketing and je ne regrette rien.
Diesen Beitrag teilen
oder

Dein Kommentar

2000
Schreibmedium Andrea Kleinert
Newcomer

Ist entweder gerade erst Mitglied geworden oder ist zu schüchtern, etwas zu sagen.

Danke für die sehr umfangreiche Zusammenfassung. Ich nutze täglich meinen semrush-Bericht um die Entwicklung verfolgen zu können. Und ich "freue" mich über jede Änderung von Big Brother Google, aber bei semrush kann ich wenigstens sehen, wann G wieder zugeschlagen hat. Nochmals Danke und schöne Feiertage. LG Schreibmedium Andrea Kleinert mit www.andrea-kleinert.de

Feedback absenden

Your feedback must contain at least 3 words (10 characters).

Wir nutzen Ihre E-Mail ausschließlich zur Reaktion auf Ihr Feedback. Datenschutzbestimmungen

Thank you for your feedback!

Community-Rangsystem

Ihr SEMrush-Community-Rang zeigt Ihre fachliche Anerkennung in unserer Community. Wir schätzen hochwertige Beiträge. Daher erhalten Mitglieder mit hohen Rängen wertvolle Belohnungen. Nehmen Sie an Diskussionen teil, schreiben Sie Beiträge, und sprechen Sie in Webinaren, seien Sie freundlich und hilfsbereit, dann werden Sie eines Tages ganz oben auf dem Treppchen stehen.

  • Newcomer
    Ist entweder gerade erst Mitglied geworden oder ist zu schüchtern, etwas zu sagen.
  • Fan
    Nimmt ab und zu an Unterhaltungen teil.
  • Helfer
    Ein erfahrenes Mitglied, das immer bereitwillig hilft.
  • Meister
    Ein altgedientes Community-Mitglied.
  • Profi
    Stellt hervorragende Fragen und gibt brillante Antworten.
  • Experte
    Trägt wertvolle Einblicke bei und gibt der Unterhaltung Tiefgang.
  • Guru
    Ein Weiser des digitalen Marketings.
  • Superstar
    Weiß alles ... naja, fast alles.
  • Legende
    Es hierhin zu schaffen, ist ganz und gar nicht leicht!