de
English Español Deutsch Français Italiano Português (Brasil) Русский 中文 日本語
Artikel schreiben
Gehe zu blog

Keyword-Mapping: Bessere SEO - und Content-Strategie in 4 Schritten

80
Wow-Score
Der Wow-Score zeigt, wie interessant ein Blog-Beitrag ist. Berechnet wird er anhand der Korrelation zwischen der aktiven Lesezeit von Benutzern, der Geschwindigkeit, mit der sie scrollen, und der Länge des Artikels.

Keyword-Mapping: Bessere SEO - und Content-Strategie in 4 Schritten

Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Andrea Lehr
Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Keyword-Mapping: Bessere SEO - und Content-Strategie in 4 Schritten

Alle effektiven Search-Kampagnen haben eine wesentliche Zutat gemeinsam: Keywords. Sie sind die Grundlage Ihrer SEO-Maßnahmen und dienen als Rahmen für Seitenstruktur und Inhalte. Verschiedene Einstiegspunkte zu nutzen ist eine intelligente Möglichkeit, den Traffic zu steigern und die Einflusssphäre Ihrer Website zu vergrößern – Besucher kommen nicht immer durch den Haupteingang.

Dies zeigt eine Studie von HigherVisibility, die einen näheren Blick auf fünf der meistgesuchten Begriffe in sechs umkämpften Branchen wirft, um zu sehen, welche Trends sich unter den Top-URLs abzeichnen. Die Ergebnisse zeigten, dass die Homepage einer Seite nicht immer auf einem der höchsten Plätze landet. Zum Beispiel führte beim Thema Hochzeit nur eine Suchanfrage – "Hochzeitskleider" – zu einem Platz eins für eine Startseite.

Mit anderen Worten: Ihr Backlink-Portfolio sollte nicht nur Links auf die Homepage enthalten. Doch wie erkennen Sie Chancen, Ihre Unterverzeichnisse zu stärken? Eine Antwort darauf ist Keyword-Mapping.

Für diejenigen, die mit dieser Strategie nicht vertraut sind, sehen wir uns im Folgenden an, wie man Keywords generiert, erläutern eine einfache Mapping-Vorlage und identifizieren Möglichkeiten, wie Keywords auch für ein Content-Brainstorming nützlich sein können. So sollten auch diejenigen Leser mindestens einen neuen Trick lernen, welche die Technik bereits kennen.

Was ist Keyword-Mapping?

In seiner einfachsten Form bildet Keyword-Mapping einen Rahmen für die Keywords, auf die Sie zielen, der die Struktur Ihrer Website abbildet. Diese recherchebasierte Methode deckt Optimierungspotenziale auf, hilft bei Content-Entscheidungen und zeigt Ihnen, wo Sie neue Seiten hinzufügen können, um mehr Traffic zu gewinnen.

Keyword-Mapping ist einer der wichtigsten Prozesse der Onpage-Optimierung. Damit geben Sie Google und anderen Suchmaschinen Gelegenheit, die Relevanz jeder Seite zu prüfen und den Nutzern die Informationen anzubieten, nach denen sie suchen. Wenn Sie darauf verzichten, wird Ihre Strategie weniger strukturiert sein und Sie lassen sich Keyword-Chancen entgehen.

Wo fangen wir also an?

1. Beginnen Sie mit einer Suchanfrage, um eine größere Anzahl von Keywords zu ermitteln.

Das Ziel der ersten Phase Ihrer Recherche ist, so viele Keywords wie möglich zu sammeln, mit denen Sie gefunden werden wollen. Denken Sie über die Struktur Ihrer aktuellen Website und über die Keywords hinaus, mit denen Sie bereits ein Ranking haben. Richten Sie die Aufmerksamkeit insbesondere auf solche, die Ihre Mitbewerber in ihren SEO-Aktivitäten verwenden.

Da in Südflorida gerade Sommer ist, nutze ich “Delray Beach hotel” als Beispiel für diesen Leitfaden. Geben Sie die Anfrage in das Suchfeld von SEMrush ein und klicken Sie auf den Abschnitt "Ähnliche Keywords". Sie werden sofort in SEMrush Keyword Magic Tool weitergeleitet und es wird eine Keyword Recherche nach dem Seed Keyword ausgeführt.

Ähnliche Keywords finden Sie im Keyword Magic Tool im Bericht "related" (siehe Bild). Dabei wird die Ähnlichkeit in Prozent angezeigt. 

SEMrush-Suche nach ähnlichen Keywords SEMrush-Suche nach ähnlichen Keywords

Diese Anfrage erbringt mehr als 780 ähnliche Keywords. Der Einfachheit halber sehen wir uns die ersten 50 an. Exportieren Sie diese Keywords in eine Tabelle. 

Tabelle mit exportierten Keywords Tabelle mit exportierten Keywords

Profitipp: Ich habe nur Suchvolumen und Keyword Difficulty in der Tabelle gelassen, damit sie übersichtlich bleibt, aber SEMrush bietet weitere Metriken wie Klickpreise und die Anzahl der URLs in organischen Suchergebnissen.

2. Gruppieren Sie Keywords, hinter denen dieselbe Frage steht.

Wenn Sie Ihr Keyword-Set beisammen haben, denken Sie über Suchintentionen nach – mit dem Ziel, Keywords zusammen in ein Körbchen zu werfen, hinter denen dieselbe Frage steht. Beginnen Sie damit, Ihre Tabelle zu duplizieren und Zeile für Zeile ähnliche Keywords zu paaren.

Wenn wir uns zum Beispiel die Keywords zu der Anfrage “Delray Beach hotel” näher ansehen, sind die ersten drei Phrasen – “Delray Beach hotels”, “hotels in Delray Beach” und “hotels Delray Beach” – unserem ursprünglichen Keyword sehr ähnlich. Dies wären ideale Begriffe für die Startseite. Sie sollten daher zusammen eine Gruppe bilden. 

Das nächste Keyword ist ein bestimmtes Hotel in der Gegend, und als ich den Rest der Liste überflog, stellte ich fest, dass mehrere konkrete Hotels in der Liste gelandet waren. Durch rote Einfärbung habe ich sie zusammen gruppiert.

Am Ende dieses Prozesses hatte ich acht Kategorien einschließlich einer Gruppe mit gemischten Keywords.

Keyword-Gruppen Keyword-Gruppen

Profitipp: SEMrush bietet einen erweiterten Filter an, mit dem Sie leicht Wörter ausschließen können. So könnte ich in diesem Fall zum Beispiel jede Erwähnung eines Wettbewerbers wie "Marriott" herausfiltern.

3. Erstellen Sie potenzielle URLs und gruppieren Sie die Keywords entsprechend.

Wenn Sie Ihre Keywords organisiert haben, nutzen Sie jede Keyword-Gruppe, um Ihre Website-Struktur und mögliche Einzelseiten zu visualisieren.

Im Hotel-Beispiel erstellen wir Unterverzeichnisse auf Basis der Gruppen von drei oder mehr Keywords (z.B. “oceanfront” oder “beachfront”). Dies hilft Ihnen, einen logischen Pfad zu gestalten, der sowohl besucher- als auch suchmaschinenfreundlich ist und so Ihre Chancen erhöht, gute Rankings mit diesen Keywords zu erzielen.

Keyword-Gruppen und mögliche URLs Keyword-Gruppen und mögliche URLs

Wenn Sie fertig sind, sollte die Vorlage etwa so aussehen:

Die endgültige Übersicht der Keyword-Gruppen Die endgültige Übersicht der Keyword-Gruppen

Profitipp: Wenn Sie bereits eine bestehende Website mit festen URLs haben, fangen Sie nicht gleich an, Inhalte neu zu schreiben oder Weiterleitungen einzurichten – fragen Sie sich einfach: "Kann meine Zielgruppe anhand dieser Phrasen meine Seite finden?" und kümmern Sie sich später um die Nachbesserungen.

4. Zum Schluss nutzen Sie die Gruppen, um endgültige URLs zu erstellen und Inhalte zu brainstormen.

Einer der größten Vorteile am Keyword-Mapping ist, dass es Ihnen hilft, sich Ihre Seiten in Form von Themen vorzustellen. So können Sie leichter entscheiden, welche Wörter gute URLs hergeben und welche Sie besser für einen Blogartikel oder ein herunterladbares Extra aufheben. 

Werfen wir zum Beispiel einen näheren Blick auf die gemischte Kategorie, wo sich unter anderem “pet friendly hotels Delray Beach fl” findet. Obwohl die Keyword Difficulty höher ist, sollten Sie die Suchanfrage nicht ignorieren. Anstatt ihr ein Unterverzeichnis zu widmen, nutzen Sie sie als Inspiration für einen relevanten Blogartikel.

Keyword-Gruppen als Inspiration für Inhalte Keyword-Gruppen als Inspiration für Inhalte

Profitipp: Um noch mehr Content-Ideen zu erhalten, geben Sie die Keywords der gemischten Gruppe noch einmal bei SEMrush ein. 

Wenn Ihre URLs stehen, setzen Sie Ihre Website in einer sinnvollen Hierarchie zusammen. In unserem Beispiel beginnen wir mit der Startseite und lassen die Unterverzeichnisse folgen. 

Keyword-Mapping mit Seitenhierarchie Keyword-Mapping mit Seitenhierarchie

Füllen Sie anschließend jedes Unterverzeichnis mit möglichen Content-Seiten (in der Grafik zur besseren Lesbarkeit vergrößert).

Ein näherer Blick auf ein Unterverzeichnis Ein näherer Blick auf ein Unterverzeichnis

Profitipp: Erstellen Sie neue Tabellenblätter für individuelle Unterverzeichnisse, damit alles gut organisiert bleibt und die Ansicht einzelner Seiten einfacher ist.

Denken Sie daran, dass die Keyword-Recherche (und das Mapping) nie vorbei ist

Wenn Ihr Keyword-Mapping vollständig ist, erstellen Sie die optimierten Seiten und richten Sie eine Kalender-Erinnerung ein, um den Prozess zu wiederholen. Nehmen Sie sich Marktnischen vor, die Sie bisher nicht abdecken, oder finden Sie heraus, ob Sie für Ihre bestehenden Zielgruppen weitere Fragen beantworten können. Das Mapping ist eine hervorragende Methode, um sicherzustellen, dass Besucher an einem Punkt in Ihren Content einsteigen, der ihnen den Wert bietet, nach dem sie suchen – und das freut auch die Suchmaschinen.

Andrea Lehr
Experte

Trägt wertvolle Einblicke bei und gibt der Unterhaltung Tiefgang.

Andrea Lehr is a Brand Relationship Strategist at content marketing agency Fractl where she works alongside a team of creative strategists to produce unique, data-driven campaigns about industry trends. Connect with her on LinkedIn for daily updates on great content; follow her on Twitter for the GIFs.
Diesen Beitrag teilen
oder

Dein Kommentar

2000

Feedback absenden

Your feedback must contain at least 3 words (10 characters).

Wir nutzen Ihre E-Mail ausschließlich zur Reaktion auf Ihr Feedback. Datenschutzbestimmungen

Thank you for your feedback!