de
English Español Deutsch Français Italiano Português (Brasil) Русский 中文 日本語
Zum Blog
Demir Jasarevic

Yandex SEO: Von TIC zu SQI und was das für SEO bedeutet

56
Wow-Score
Der Wow-Score zeigt, wie interessant ein Blog-Beitrag ist. Berechnet wird er anhand der Korrelation zwischen der aktiven Lesezeit von Benutzern, der Geschwindigkeit, mit der sie scrollen, und der Länge des Artikels.
Demir Jasarevic
Yandex SEO: Von TIC zu SQI und was das für SEO bedeutet

Wer internationales SEO betreibt und dabei im russischen Markt aktiv ist, kommt um Yandex nicht herum. Mit einem Marktanteil von ca. 45 % (Stand 2019 laut Statista) besitzt Yandex einen nicht zu vernachlässigenden Anteil. Knapp vorne ist Google mit ca. 50 % Marktanteil.

In der Suchmaschinen-Optimierung für Yandex gibt es dabei verschiedene Aspekte zu beachten:

  • Viele SEO-Mechanismen wie Canonicals oder Duplicate Content behandelt Yandex fast genauso wie Google.
  • Auf der anderen Seite existieren auch große Unterschiede: Während Google das Meta-Keywords-Element seit 2009 nicht mehr berücksichtigt, findet die Angabe bei Yandex weiterhin Beachtung sowie eine Ranking-Relevanz.

Weitere Themen - wie AMP bei Google - gibt es auch unter einem anderen Namen bei Yandex. Mit "Turbo Pages" gibt es seit 2017 eine AMP-Konkurrenz (wobei die Funktionsweise von Turbo Pages mehr Google Web Light ähnelt). Auch ein Pendant zu Googles PageRank hat Yandex eingeführt. Lange Zeit sprach man dabei von TIC. Am 22. November 2019 wurde TIC jedoch durch SQI ersetzt.

Was die Abkürzungen heißen und was das für Yandex SEO bedeutet, erfährst Du in diesem Artikel!

Thematic Index of Citation (TIC)

Der Thematic Index of Citation (kurz TIC, russisch "Тематический индекс цитирования (тИЦ)") war bei Yandex ein Wert für die Bestimmung der Glaubwürdigkeit einer Internetressource auf Basis von qualitativen Verlinkungen (Backlinks). Ein hoher TIC-Wert heißt, dass der Backlink ein hohes Gewicht besitzt. Eine besondere Rolle spielt dabei die inhaltliche Nähe zwischen Link-Quelle und der Website, die den Link erhält. Auch die Anzahl der Backlinks wird durch den Algorithmus berücksichtigt. Der TIC-Wert wird letztendlich jedoch nicht durch die Quantität der Links bestimmt, sondern durch die Summe ihrer Gewichtungen. TIC galt als Pendant zum PageRank und wurde 1999 eingeführt.

Nach ca. 20 Jahren hat sich im Internet viel getan und verändert. In einem offiziellen Blogpost schreibt Yandex dazu (vom Autor ins Deutsche übersetzt):

Soziale Netzwerke sind gewachsen, die Nutzung mobiler Websites steigt und immer mehr Nutzer surfen im Internet. Die Ära der SEO-Links ist vorbei. Auch die Algorithmen für das Website-Ranking haben sich stark verändert: Moderne Suchmaschinen berücksichtigen mittlerweile viele unterschiedliche Signale. Links sind nicht mehr der alleinige Qualitätsindikator, an dem sich Websitebesitzer orientieren sollten.

— Yandex, https://webmaster.yandex.ru/blog/yandeks-zamenyaet-tits-na-iks-novyy-pokazatel-kachestva-sayta

Yandex hat also erkannt, dass TIC nicht mehr ausreichend ist, um die Qualität einer Website für die organischen Rankings zu bestimmen. Ein anderer Indikator musste her.

Site Quality Index (SQI)

Im August 2018 wurde daher der Site Quality Index (kurz SQI bzw. IKS, russisch "Индекс качества сайта (ИКС)") vorgestellt und als Beta-Version ausgerollt. Am 22. November 2019 gab Yandex offiziell bekannt, dass SQI die Beta-Phase verlassen hat und somit komplett den TIC-Wert ersetzt. Wer noch Informationen zu TIC auf den Yandex-Webmaster-Hilfeseiten sucht, wird kaum mehr was finden. Fast alle Hilfe-Dokumente zu TIC senden 404-Fehler.

Mit dem neuen Website-Qualitätsindex wird ein Indikator eingeführt, der bestimmt, wie nützlich die Website für Nutzer tatsächlich ist. Dabei berücksichtigt der Algorithmus verschiedene Kriterien:

  • Anzahl der Nutzer auf der Website (generierter Traffic)
  • Nutzer-Zufriedenheit mit der Website
  • Vertrauen der Nutzer und von Yandex in die Website (Thema "Trust")
  • Viele weitere Kriterien, die Yandex nicht offiziell nennt

Bei der Berechnung des SQI geht die Suchmaschine datenbasiert vor und verwendet verschiedene Datenquellen von Yandex-Diensten. Zudem wird der Wert laufend aktualisiert. SEOs und Webmaster können den aktuellen SQI einer Website auf zwei Wegen einsehen:

  • Auf https://webmaster.yandex.ru/siteinfo/: Rechts im Suchfeld muss die Domain eingegeben werden. Der SQI wird im Anschluss im unteren Bereich der Seite angezeigt.
  • In den Yandex Webmaster-Tools: Wer die Yandex Webmaster-Tools nutzt, kann unter "Site Quality" und dann weiter unter "Quality indicators" den eigenen SQI einsehen. Auch ein Vergleich mit Wettbewerbern ist hier direkt möglich.

Der SQI-Wert wird als Graph im zeitlichen Verlauf dargestellt:

SQI-Score Site Quality Index (SQI) in Yandex Webmaster-Tools

Was bedeutet das für Yandex SEO?

Wer SEO für Yandex betreibt sollte daher den neuen Website-Qualitätsindex gut im Auge behalten. Die Yandex Webmaster-Tools geben dabei SEOs viele Anhaltspunkte, die richtigen Maßnahmen einzuleiten.

Direkt unter dem SQI-Graphen zeichnet Yandex gute Websites mit Badgets aus, um dem Webmaster das Gefühl zu geben, dass man auf dem richtigen Weg ist. Aktuell werden 4 Badgets vergeben.

Yandex-Badgets Badge-Erreichbarkeitsstatus in den Yandex Webmaster-Tools

  • "Popular Site": Websites mit konstant hohem Traffic und gutem User-Engagement bekommen diesen Badge.
  • "Users choice": Wenn die Yandex-Daten erkennen, dass die Website eine hohe Nutzerbindung vorweisen kann (vermutlich fallen wiederkehrende Nutzer darunter), dann wird dieses Badge verliehen.
  • "Secure connection": Hier wird geprüft, ob die Website ein gültiges SSL-Zertifikat besitzt.
  • "Turbo pages": Verwendet die Website Turbo Pages (Pendant zu AMP), dann wird dies dementsprechend ausgezeichnet.

Yandex gibt aber auch konkrete Tipps und Maßnahmen wie man die eigene Website dahingehend optimiert. Weiter unten auf der "Quality-indicators-Seite" innerhalb der Webmaster-Tools werden die Empfehlungen übersichtlich dargestellt:

Yandex-Empfehlungen in den Webmaster Tools Yandex Empfehlungen und Maßnahmen für SEO

Zusammengefasst heißt das für SEOs, die für Yandex optimieren:

  • Laufendes SEO-Technik-Monitoring: Die Sicherstellung von Crawling und Indexierung ist essentiell für eine erfolgreiche Auffindbarkeit innerhalb Yandex.
  • Tracking einsetzen: Yandex empfiehlt hierbei das hauseigene Tool "Yandex.Metrica". Aus meiner Sicht kann jedoch ein beliebiges Analyse-System eingesetzt werden, um Nutzerfluss und -aktivitäten zu messen. Ziel sollte es sein auf Basis der Daten Optimierungen am Nutzerfluss vorzunehmen. Die Optimierungen zahlen dann direkt auf den oben erwähnten Badge "User choice" ein.
  • Nutzer-Interaktionen fördern: Mit Tools wie "Yandex.Dialogs" und "Yandex.Post Office" kann der Webmaster Nutzern die Kontaktmöglichkeit erleichtern sowie mit Nutzern in Kontakt bleiben. Auch sollte gezielt interessanter Content erstellt werden. In Kombination fördert dies wiederum die Nutzerbindung und -loyalität, was sich positiv auf den SQI-Wert auswirken kann.
  • Pagespeed: Langsame Websites haben negative Auswirkungen auf das Ranking und das Nutzer-Erlebnis. Kennzahlen wie Absprungrate und Verweildauer werden dabei direkt beeinflusst. Deshalb empfiehlt Yandex hier unter anderem den Einsatz von Turbo Pages, um Websites schneller zu machen.
  • Struktuierte Daten: Yandex unterstützt verschiedene schema.org-Formate wie Videos, Bilder, Rezepte und viele mehr. Wie auch bei Google sollten Webmaster auf eine korrekte Auszeichnung im Quellcode achten, damit die Suchmaschine den Kontext versteht.
  • Local SEO: Wer ein lokales Business betreibt sollte seine Standorte im Yandex Business Directory eintragen. Yandex kann darüber Informationen zur Nutzer-Zufriedenheit (über Bewertungen) im SQI-Score berücksichtigen.

Detaillierte Informationen und Tipps zur Umsetzung findet man in der Yandex-Hilfe für Webmaster.

SQI und der Einfluss auf die Ranking-Position

Die genannten Maßnahmen zielen alle darauf ab, die Ranking-Positionen der Website zu erhöhen. Einige davon wirken sich direkt auf das Ranking aus (Pagespeed), andere Faktoren haben wiederum nur indirekten Einfluss auf die Position. Beispiel: Durch den Einsatz von schema.org kann man sich nicht direkt Ranking-Vorteile erhoffen. Sollte die Suchmaschine jedoch Rich Snippets für die Domain aufgrund der schema.org-Auszeichnung in Betracht ziehen, könnte das zu besseren Klickraten führen. Grund dafür sind die ansprechenden Snippets in erweiterter Form. Eine hohe Klickrate könnte der Algorithmus als positives Signal werten und die Ranking-Position dadurch erhöhen.

Erhöht sich durch die Optimierung der genannten Faktoren der SQI, muss das nicht bedeuten, dass die Rankings automatisch mitsteigen. Wie anfangs erwähnt ist der SQI-Score ein Indikator für die Website-Qualität. Dieser kann also ein Anzeichen für eine bestimmte (Ranking)-Entwicklung sein, muss es aber nicht. Daher sollte man den SQI nicht starr optimieren und dabei die Nutzer aus den Augen verlieren. Heißt: Behalte den SQI unter starker Berücksichtigung der Nutzerbedürfnisse im Blick.

Zum Schluss: Parallelen zu Google

Bei der Suchmaschinen-Optimierung im russischen Markt darf man Google - mit einem Marktanteil von knapp 50 % - nicht vernachlässigen. Die primäre Frage lautet, ob die Maßnahmen zur Erhöhung des SQI bei Yandex auch eine Relevanz bei Google haben? Aus meiner Sicht definitiv ja!

Pagespeed ist bei Google längst ein Ranking-Faktor. Eine saubere SEO-Technik, um Crawling und Indexierung zu gewährleisten, sind ebenfalls essentiell. Auch die Bereitstellung von informativen und nutzwerten Inhalten sind wichtig. Dabei kann man erkennen, dass sowohl Yandex als auch Google den Nutzer weiterhin stark im Fokus sehen. Das ist auch kein Geheimnis mehr.

Man werfe dabei einfach einen Blick in die Google Quality Rater Guidelines. Ähnliche Bewertungsleitfäden für E-Commerce-Seiten besitzt Yandex mit dem Titel "Quality-biased ranking for queries with commercial intent". Trust, Usability, Design- und Service-Qualität stehen dabei im Vordergrund. Alles Bereiche, die direkt und indirekt die Nutzer-Zufriedenheit betreffen.

Und: Während Google mit BERT die Suchintention komplexer Suchanfragen besser deuten möchte, legt Yandex mit dem Vega-Update Anfang Dezember 2019 einen nach in Richtung "höhere Nutzer-Zufriedenheit". Auf Basis des Mashine-Learning-Algorithmus „MatrixNet“ wird Vega mit weiteren Informationen gefüttert, um die SERPs zu verbessern. Sogenannte "Assessors" (bei Google sind das die "Quality Rater") bewerten Websites über die Crowdsourcing-Plattform Yandex.Toloka. Die Ergebnisse sollen dann in den neuen Mashine-Learning-Algorithmus fließen.

Was heißt das für SEO: Zwischen Google und Yandex existieren viele Parallelen. Wenn es um den SQI geht, wirken sich viele Maßnahmen daraus auch positiv auf die Google-Ergebnisse aus. Umgekehrt heißt das auch, dass eine gut optimierte Website mit Fokus auf Google den SQI-Score mit beeinflussen kann. Bei einzelnen Themen - wie z.B. AMP und Turbo Pages - unterscheiden sich die Suchmaschinen jedoch in Technologie und Wording. Deshalb lohnt es sich hier manchmal einen getrennten Blick zu bewahren. 

Wie sind Eure Erfahrungen mit dem SQI? Haben Euch die Tipps von Yandex geholfen einen besseren Score zu erzielen?

Demir Jasarevic
Helfer

Ein erfahrenes Mitglied, das immer bereitwillig hilft.

SEO- and Webanalytics-Expert at a Munich-based Digital Agency. In this position, I am responsible for the Implementation of international SEO Strategies and Webanalytics Concepts.

SEO- und Webanalytics-Experte bei einer Münchner Digitalagentur. In dieser Tätigkeit berate ich Unternehmen bei der Umsetzung von internationalen SEO-Strategien und Webanalytics-Konzepten.
Feedback senden
Ihr Feedback muss mindesten drei Wörter (10 Zeichen) enthalten.

Wir verwenden diese E-Mail-Adresse ausschließlich, um auf Ihr Feedback zu antworten. Datenschutzbestimmungen

Vielen Dank für Ihr Feedback!