de
English Español Deutsch Français Italiano Português (Brasil) Русский 中文 日本語
Zum Blog
Demir Jasarevic

Yandex Webmaster Tools 2020: Eine Einführung

...
Wow-Score
wird jetzt gesammelt
Der Wow-Score zeigt, wie interessant ein Blog-Beitrag ist. Berechnet wird er anhand der Korrelation zwischen der aktiven Lesezeit von Benutzern, der Geschwindigkeit, mit der sie scrollen, und der Länge des Artikels.
Demir Jasarevic
Yandex Webmaster Tools 2020: Eine Einführung

Mit den Webmaster Tools bekommen Website-Betreiber viele hilfreiche Hinweise, wie sie die organischen Platzierungen verbessern können. Alle großen Suchmaschinen-Anbieter bieten dieses Tool an:

  • Google Search Console (bis 2015 "Google Webmaster Tools")
  • Bing Webmaster Tools
  • Baidu Webmaster Tools
  • Yandex Webmaster Tools

Wer für Yandex optimiert, für den gehören die Yandex Webmaster Tools zum Pflichtprogramm. Im Beitrag "Yandex SEO: Von TIC zu SQI und was das für SEO bedeutet" habe ich bereits einen kleinen Ausschnitt daraus gezeigt. Nun möchte ich das Gesamt-Paket zeigen:

  • Erste Schritte und Einrichtung
  • Einstellungen
  • Funktionen

Eins noch vorweg: Die Yandex Webmaster Tools bieten umfangreiche Funktionen und Features. Ich werde in diesem Beitrag nicht jede einzelne Funktion im Detail beleuchten können. Falls Dir ein Thema doch zu kurz kommt, dann schreibe mir Deine Fragen in die Kommentare!

Erste Schritte und Einrichtung

Die Einrichtung startet auf der Startseite der Yandex Webmaster Tools:

Yandex Webmaster Tools Startseite der Yandex Webmaster Tools

Wer bereits ein Yandex-Passport-Konto besitzt kann sich an dieser Stelle einloggen und direkt losstarten. Alle anderen müssen sich zunächst registrieren. Die Registrierung ist relativ einfach. Dazu werden folgende Daten abgefragt:

YMT - Registierung Registrierung bei den Yandex Webmaster Tools

Nach der Registrierung landet man direkt auf einem Formular, wo man die erste Website hinzufügen kann. Nach Eingabe der URL muss die Inhaberschaft der Domain verifiziert werden. Hierzu bietet Yandex 4 verschiedene Möglichkeiten:

  • Ein Meta-Tag im Head-Bereich der Website hinzufügen.
  • Eine HTML-Datei ins Root-Verzeichnis hochladen.
  • Einen TXT-Bestätigungseintrag durchführen.
  • Inhaberschaft mittels WHOIS-Daten-Abgleich bestätigen.

Yandex empfiehlt eines der ersten drei Methoden. Ein WHOIS-Daten-Abgleich mit der hinterlegten E-Mail-Adresse kann als letzter möglicher Weg gesehen werden, wenn man keinen Zugriff auf den Server und Quellcode der Website hat. Diese Methode garantiert jedoch nicht, dass die Inhaberschaft auch tatsächlich bestätigt werden kann.

Genau so wie die Webmaster Tools (bzw. Search Console) der anderen Suchmaschinen, gibt auch Yandex konkrete Anweisungen was bei den einzelnen Bestätigungsmethoden konkret gemacht werden muss:

YMT - Verifizierung Verifizierung in den Yandex Webmaster Tools

Nach der Verifizierung kann es losgehen! Im ersten Schritt sollten zunächst alle wichtigen Einstellungen vorgenommen werden, damit Yandex im Anschluss ausreichend Daten sammeln und zur Verfügung stellen kann.

Einstellungen

An den obigen Screenshots ist Dir vielleicht aufgefallen, dass die Inhalte auf Englisch sind. Lässt sich die Sprache ändern? Ja, aber:

Zum aktuellen Zeitpunkt (20.03.2020) sind die Yandex Webmaster Tools nur auf Englisch und Russisch verfügbar.

Die Spracheinstellung findest Du am Ende der Seite im Footer. Weitere wichtige Einstellungen direkt nach der Einrichtung sind folgende:

  • Sitemap einreichen: Innerhalb des Menüpunkts "Indexing" sollte man unter "Sitemap files" seine XML-Sitemap hinzufügen. Vor der Einreichung ist es empfehlenswert den Sitemap-Validator unter "Tools" -> "Sitemap validator" zu benutzen. Damit können Sitemap-Fehler vor der Verarbeitung seitens dem Bot identifiziert und korrigiert werden.
  • Crawling über das Yandex.Metrica-Tag: Ebenfalls unter "Indexing" gibt es die Funktion "Tags crawl". Wer Yandex.Metrica nutzt, kann eine Verknüpfung herstellen. Der Yandex-Bot crawlt dann - zusätzlich zu anderen Quellen - die Seite auf Basis von Yandex.Metrica-Daten. So können auch URLs, die Onpage nicht verlinkt sind, vom Bot gefunden werden.
  • Ziel-Region wählen: Unter "Site information" -> "Region" kann man die Region, in der man tätig ist, wählen. Dies ist vor allem für Local-SEO-Zwecke sinnvoll. Ist man mit seinem Business nur in einer Stadt aktiv, so wählt man die Stadt als Region. Ist man landesweit tätig, sollte das Land als Region gewählt werden. Mit dieser Angabe hilft man Yandex besser zu verstehen, welchen geografischen Fokus das Unternehmen hat. Bei internationalen Tätigkeiten sollte keine Region spezifiziert werden.
  • Brand-Schreibweise anpassen: Unter "Letter case of site name" lässt sich der angezeigte Domainname innerhalb der Snippets anpassen. Standardmäßig wird die Schreibweise der Domain, wie sie bei der Einrichtung eingetragen wurde, übernommen. Möchte man aber, dass Yandex statt "de.semrush.com" den Namen als "de.SEMrush.com" in den SERPs ausgibt, so kann man das an dieser Stelle anpassen.
  • Turbo Pages aktivieren: Turbo Pages sind das Pendant zu Googles AMP. Unter "Turbo Pages" -> "Settings" lässt sich das Erscheinungsbild der Turbo Pages anpassen: Header, Logo, Menü und vieles mehr. Sogar Webanalytics-Codes lassen sich hier implementieren. Was man bei Turbo Pages sonst noch beachten muss, erfährst du weiter unten.
  • Allgemeine Einstellungen: Im linken Navigationsmenü existiert noch der Punkt "Settings". Hier können automatische Benachrichtigungen und Nutzer-Berechtigungen eingestellt werden. Das vorher erwähnte Yandex.Metrica-Tag lässt sich hier ebenfalls konfigurieren.

Höchste Priorität hat das Einreichen der XML-Sitemap, damit der Yandex-Bot alle wichtigen URLs crawlen und indexieren kann. Nachdem alle Einstellungen vorgenommen worden sind, dauert es einige Tage bis die ersten Daten in den Yandex Webmaster Tools ankommen.

Funktionen

Liegen die ersten Daten vor, können schon viele Funktionen genutzt werden. Insgesamt stehen 12 Menüpunkte in der linken Navigationsleite zur Verfügung, wo sich die verschiedenen Tools und Daten verstecken. Bevor ich darauf näher eingehe, werfen wir noch kurz einen Blick auf der Header:

Yandex Webmaster Tools Header Yandex Webmaster Tools Header

Was finden wir hier?

  • Im Dropdown-Menü rechts neben dem Logo kann man zu weiteren Websites wechseln, die in den Yandex Webmaster Tools verifiziert sind.
  • Ein Klick auf das Plus öffnet ein Formular, wo weitere Domains eingetragen werden können.
  • Hinter dem Icon mit der Glocke verbergen sich alle Benachrichtigungen. Welche Benachrichtigungen hier reinfließen, lässt sich in den allgemeinen Einstellungen beeinflussen.
  • Unter "Tools" kommt man direkt zu wichtigen Features: "Sitemap validator", "Server response check", etc. Die Tools findet man aber auch in der Hauptnavigation.
  • Ganz rechts kommt man zu den Nutzer-Einstellungen.

Die eigentlichen Funktionen der Yandex Webmaster Tools teilen sich in 12 Kategorien auf:

Yandex Webmaster Tools Menü Das Menü der Yandex Webmaster Tools, wo sich alle Funktionen und Features befinden

Summary

"Summary" ist das Dashboard mit generellen Informationen über die Domain. Neben Daten zu Crawling-Statistiken und dem SQI findet man hier unter anderem auch Hinweise zu Turbo Pages, Backlinks und Website-Problemen. Leider hat man keine Möglichkeit die Widgets im Dashboard anzupassen. 

Site quality

Dieser Bereich wird nochmal in "Quality indicators" und "Reviews" unterteilt. Im Abschnitt "Quality indicators" geht es um den SQI (Site Quality Index), der 2019 den TIC (Thematic Index of Citation) ersetzt hat. Neben einem Graphen, der den SQI im zeitlichen Verlauf darstellt, findet man auch viele Empfehlungen, die auf den SQI einzahlen:

SQI-Empfehlungen Yandex Empfehlungen und Maßnahmen für SEO

Wenn Du Dich mit dem SQI näher auseinandersetzen möchtest, empfehle ich Dir den schon am Anfang verlinkten Beitrag zur Yandex SEO. Dort gehe ich auch näher auf die einzelnen Empfehlungen ein.

Unter "Reviews" werden Bewertungen der Website aus Yandex.Maps, dem Yandex Business Directory-Profil und der Yandex-Suche angezeigt. Praktisch an dieser Stelle ist, dass man nicht nur Bewertungen einsehen, sondern darauf auch antworten kann.

Troubleshooting

Der Bericht zu "Troubleshooting" (Fehlerbehebung) zeigt verschiedene Website-Probleme mit SEO-Bezug.

Site diagnostics Der "Site diagnostics"-Report in den Yandex Webmaster Tools

Hier kategorisiert Yandex wie folgt:

  • Fatal: Treten fatale Probleme auf, die sich negativ auf die Suche auswirken, werden diese hier angezeigt. Dazu gehören Verstöße gegen die Webmaster-Richtlinien von Yandex, Sicherheits- und Serverprobleme sowie Beeinträchtigungen beim Crawling und der Indexierung.
  • Critical: Zu den kritischen Hinweise gehören defekte interne Links, ungültige SSL-Zertifikate und langsame Server-Antwort-Zeiten.
  • Possible problems: Hier werden Probleme angezeigt, die sich nicht unbedingt negativ auf die Suche auswirken; ein Blick darauf lohnt sich jedoch. Fehler in der XML-Sitemap, fehlende Titles und Meta-Descriptions oder Probleme mit der robots.txt werden hier gemeldet.
  • Recommendations: Um das Maximum aus der eigenen Website herauszuholen werden zudem einige Empfehlungen präsentiert. Dazu gehört bspw. der Hinweis ein Profil im Yandex Business Directory anzulegen.
  • Turbo Pages problems: Kommt es zu Schwierigkeiten mit den Turbo Pages, werden diese unter dieser Kategorie aufgelistet.

Besonders Augenmerk sollte man auf "Fatal" und "Critical" legen. Es empfiehlt sich unter "Notifications" Alerts anzulegen, damit man Hinweise aus diesen Kategorien direkt per E-Mail bekommt. Wer wissen möchte, welche Optimierungspunkte positiv vom Yandex-Bot geprüft worden sind, kann sich diese mit Klick auf "View list of everything being checked by Webmaster" anzeigen lassen.

Search queries

Alle, die Klicks, Impressionen und weitere Keyword-Daten innerhalb der Yandex-Suche auswerten möchten, sind hier genau richtig. Folgende Reports und Funktionen stellt Yandex dabei zur Verfügung:

  • Query statistics: Hier findet man Klicks, Impressionen, CTR und die durchschnittliche Position für Keywords. Für detaillierte Auswertungen stehen verschiedene Filter zur Verfügung. Zu den 2 Basis-Filter gehören Region und Geräte. Neben dem Datum lässt sich auch einstellen, ob die Daten auf Basis von Tag, Woche oder Monat angezeigt werden sollen. Exportieren lassen sich die Zahlen per XLS oder CSV. 
  • Page statistics: Dieser Report ist ähnlich wie der Suchanfragen-Bericht. Statt Keywords sind hier URLs die Ausgangsbasis.
  • Managing groups: Hier lassen sich die Keywords gruppieren. Es können eigene Gruppen definiert werden, wenn man bestimmte Keyword-Felder überwachen möchte.
  • Trends: Dieser Report eignet sich für eine Wettbewerbsanalyse auf Basis von Benchmarks sehr gut. Nach der Auswahl einer Branche und dazugehöriger Kategorie wird ein Branchen-Vergleich des SEO-Traffics von Yandex geliefert. Hier hat man eingeschränkte Filter-Möglichkeiten. Die Daten lassen sich nur nach Desktop, Tablet und Mobile aufspalten.
  • Recommended queries: Um potentiell zusätzlichen Traffic zu generieren, präsentiert Yandex an dieser Stelle Keyword-Vorschläge. Das sind Keywords, die zum Themenfeld der Website passen. Jedoch haben die Keywords kaum bis gar keine Impressionen.

Für den Suchanfragen-Bereich gibt es verschiedene Anwendungsfälle. Großer Vorteil - wie auch bspw. bei der Google Search Console - ist die Bereitstellung von internen Daten, die sonst keiner einsehen kann. Somit lassen sich nicht nur Vergleiche zwischen Desktop und Mobile ziehen, sondern es können auch Keyword-Kannibalisierungsfälle aufgedeckt oder Brand-Keyword-Analysen durchgeführt werden.

Indexing

Im Bereich "Indexing" verstecken sich die meisten Funktionen innerhalb der Yandex Webmaster Tools. Fokus liegt dabei auf der SEO-Technik. Den Anfang machen die Statistiken zum Crawling. Im zeitlichen Verlauf werden die gecrawlten URLs - kategorisiert nach den Status Codes 2XX und 4XX - angezeigt. Somit lässt sich gut nachverfolgen, welche Seiten der Yandex-Bot besucht hat. Auch lassen sich in diesem Zusammenhang 404-Fehlerseiten finden, die man ggf. weiterleiten kann. Die URL-Liste kann als XLS- und CSV-Format exportiert werden.

Crawl-Statistiken Crawl-Statistiken in den Yandex Webmaster Tools

Unter "Searchable pages" geht es um den Indexierungsstatus der Domain. Hier werden verschiedene Statistiken angeboten. Unter anderem lässt sich analysieren, wie viele URLs in den letzten 30 Tagen indexiert worden sind:

YWT - Indexierungsverlauf Indexierungsverlauf der letzten 30 Tage

Oder ganz spannend ist die Grafik "Excluded", die aufzeigt wie viele URLs Yandex nicht für den Such-Index berücksichtigt hat. Aber nicht nur das: Es werden auch die konkreten Gründe dafür genannt, die wie folgt unterteilt werden:

  • Redirect
  • Low quality
  • HTTP Error
  • Prohibited by the "noindex" element
  • Unsupported format

Interessant wird es vor allem, wenn Seiten mit "Low quality" gekennzeichnet worden sind. Als Erklärung nennt Yandex allgemein dazu:

The page was removed from search results by a special algorithm. If this algorithm shows that the page is relevant to users in the future, it will appear in search results automatically.

— Yandex Webmaster Tools

Hier gilt die Empfehlung, dass man den Zweck der Seite noch einmal überprüft sollte. Welches Ziel verfolgt die Seite? Welche Such-Absicht soll die Seite abdecken? Werden dem Nutzer alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt? Auch kleinere Anpassungen (z.B. Umstrukturierung Text, Zwischenüberschriften integrieren, wichtige Keywords unterbringen, etc.) können schon Verbesserungen herbeiführen.

Grafisch sieht der "Excluded"-Bericht wie folgt aus:

Ausgeschlossene Seiten "Excluded"-Bericht von Yandex

Weitere Reports im Indexing-Bereich sind:

  • Site structure: In diesem Report wird die Website-Struktur dargestellt. Es werden jedoch nur Website-Verzeichnisse angezeigt, die mehr als 10 Seiten besitzen und mehr als 1 % der Gesamt-Website-Größe ausmachen. Sollten einzelne Verzeichnisse fehlen, dann können diese auch selbst definiert werden.
  • Check URL status: Hier lässt sich überprüfen, ob eine URL im Yandex-Index ist oder nicht. Mit der Funktion "Track" lässt sich für URLs ein Monitoring einrichten. Diese URLs landen dann im nächsten Bereicht - "Important page monitoring".
  • Important page monitoring: Es können max. 100 URLs pro Domain überwacht werden. Indexierungsdatum, Status Codes und Indexierungsstatus können hier verfolgt werden. Praktisch: Es lassen sich automatische Benachrichtigungen erstellen, um bspw. beim Auftreten eines 404-Fehlercodes informiert zu werden.
  • Reindex pages: Möchte man Seiten so schnell wie möglich indexieren, dann können diese hier übergeben werden. Pro Tag sind max. 20 Übermittlungen machbar.
  • Sitemap files: Hier werden die eingereichten Sitemaps inkl. Status Code präsentiert.
  • Tags crawl: Wie anfangs erwähnt, kann hier für Crawling-Zwecke eine Verknüpfung zum Yandex.Metrica-Tag hergestellt werden.
  • Relocate site: Kommt es zu einer Domain-Änderung kann Yandex hier benachrichtigt werden. Dies hilft Yandex den Zusammenhang besser zu verstehen. Voraussetzung ist, dass bei beiden Domains die Inhaberschaft bestätigt worden ist.
  • Crawl rate: Hier lässt sich die Crawling-Rate anpassen. Standardmäßig ist diese bei "Optimize automatically" gesetzt. Yandex ermittelt dadurch die bestmögliche Crawling-Rate auf Basis der aktuellen Server-Performance. Eine Umstellung auf "Set manually" wird nicht empfohlen, da man bei falscher Einstellung den Server beim nächsten Yandex-Crawling überlasten könnte.

Display in the search

In diesem Bereich liefert Yandex Tipps, wie man das Erscheinungsbild der eigenen Snippets optimieren kann. Dazu zählen Empfehlungen zu Titles und Meta-Descriptions. Oder wie man mehr Aufmerksamkeit durch Favicons, speziellen Badgets, Sitelinks, dem HTTPS-Symbol und Rich Snippets erzeugt.

Auch werden einige Dienste wie das Yandex Business Directory und Yandex.News vorgestellt, mit denen Unternehmen die SERP auf zusätzliche Weise besetzen können.

Links

Der "Internal Links"-Report liefert intern kaputte Links (Broken Links). Die Liste lässt sich exportieren und wunderbar abarbeiten.

Broken Links Intern falsch verlinkte Seiten (Broken Links)

Auch zu externen Verlinkungen liefern die Yandex Webmaster Tools Berichte. Daraus lassen sich verschiedenen Informationen ablesen:

  • Anzahl aktueller Backlinks
  • Gelöschte Backlinks
  • Ziel-URL der Backlinks
  • Datum, wann der Link zum ersten Mal vom Yandex-Bot gesichtet worden ist
  • SQI-Wert einzelner Backlinks
  • Gruppierung nach TLD (Top-Level-Domain)
  • Broken Backlinks (Backlinks, die auf Fehlerseiten verweisen)

Vor allem der letzte Punkt ist wichtig, um fehlerhafte Backlinks zu finden. Fragt man den Linkgeber um eine Korrektur oder leitet den Backlink um, kann vom externen Link noch profitiert werden.

Backlink-Report Backlink-Report

Site information

Wer Ziel-Region und Brand-Schreibweise anpassen möchte, kann das unter diesem Bereich tun (siehe auch weiter oben unter "Einstellungen").

Für Shop-Betreiber könnte der Abschnitt "Products and prices" interessant sein. Hier können Informationen zum Shop und zu den angebotenen Produkten bereit gestellt werden. Dadurch wird die Darstellung der Snippets verbessert. Die Daten müssen jedoch im YML-Format (Yandex Market Language) bereitgestellt werden. Zudem ist der "Products and prices"-Abschnitt nur auf Russisch verfügbar. Alternativ kann aber auch schema.org eingesetzt werden. Dazu kann das Markup von Product und Offer oder AggregateOffer zum Einsatz kommen.

Der Abschnitt "Sitelinks" zeigt welche Sitelinks in den SERPs erscheinen. Nützlich ist vor allem das Tool "Original texts". Bevor ein Text veröffentlicht wird, kann dieser hier an Yandex übermittelt werden. Yandex kennzeichnet den Text im Anschluss als das Original. Damit beugt man externen Duplicate Content vor, da der Yandex-Algorithmus weiß wer der Urheber ist.

Die eingereichten Texte müssen min. 500 und können max. 32.000 Zeichen aufweisen. Zudem sind max. 100 Text-Einreichungen pro Tag möglich. Das Formular ist recht einfach. Neben einem großen Eingabefeld für den Text bestätigt man die Eingabe mit "Add".

"Original texts"-Tool Externen Duplicate Content mit "Original texts" vorbeugen

Turbo Pages

Turbo Pages sind das Pendant zu Googles AMP. In den Abschnitten "About the technology" und "How to turn on Turbo Pages" liefert Yandex viele Informationen zur Technologie. Grundsätzlich erfolgt für (fast) alle indexierten Seiten ein "Autoparsing". Das heißt: Die URLs werden automatisch von Yandex in die Turbo-Technologie umgewandelt. Autoparsing arbeitet aber aktuell noch als Beta und Yandex kann daher nicht garantieren, dass dies bei allen Seiten zum Einsatz kommt. Website-Betreiber können ihre URLs aber auch bei Yandex einreichen. Dies geschieht im RSS- oder YML-Format.

Shop-Betreiber müssen ihre Seiten über das YML-Format einreichen. Für alle anderen Websites und Yandex.News-Seiten muss das RSS-Format benutzt werden. Die Einreichung kann in den Yandex Webmaster Tools unter "Data sources" erfolgen. Visuelle und technische Anpassungen sind unter "Settings" möglich:

Turbo Pages Einstellungen für Turbo Pages

Weiters können unter "Debugging" und "Diagnostics" Tests durchgeführt und gemeldete Fehler eingesehen werden.

Tools

Hier verbergen sich eine Reihe unterschiedlicher Analyse-Tools für SEOs:

  • Robots.txt analysis: Mit diesem Tool kann überprüft werden, ob die robots.txt korrekt erstellt wurde. Ob einzelne URLs gecrawlt werden können oder nicht, lässt sich damit ebenfalls beantworten.
  • Sitemap validator: Bevor eine Sitemap überreicht wird, sollte sie hier validiert werden.
  • Server response check: Auf URL-Basis und unter Berücksichtigung verschiedener Yandex-Bots (Main Yandex Bot, Yandex.Images Bot, Yandex.Video Bot, etc.) können Status Codes, die der Bot als Antwort bekommt, geprüft werden.
  • Remove pages from search results: Gibt es Seiten, die aus dem Index verschwinden sollen? Falls ja, kann die Index-Bereinigung hier stattfinden.
  • Audit pages for mobile compatibilty: Prüfe mit diesem Tool, ob deine Website aus Yandex-Sicht fit für mobile Endgeräte ist.
  • XML validator: Der XML-Validator prüft das Datenschema der XSD-Dateien, die im Zuge des Yandex Affiliate-Programms erstellt wurden.
  • Structured Data Validator: Beim Einsatz von strukturierten Daten auf der Website lässt sich hier die Auszeichnung prüfen. Dabei kann die URL oder der Quellcode zur Überprüfung eingereicht werden.

Settings

Auf die allgemeinen Einstellungen bin ich anfangs schon eingegangen. Neben benutzerdefinierten Benachrichtigungen und Nutzer-Berechtigungen lässt sich hier auch eine Verknüpfung zum Yandex.Metrica-Tag herstellen (für Crawling-Zwecke). Zudem gibt es den Menüpunkt "SQI icon". Wer Lust hat, kann hier den SQI-Wert als Icon erstellen und per HTML in die eigene Website integrieren.

Useful services

Der letzte Bereich stellt lediglich eine Liste an Verlinkungen zu verschiedenen Yandex-Diensten dar. Darunter sind das Yandex Business Directory und Yandex.Metrica zu finden.

Fazit

Die Webmaster Tools (bzw. Search Console) der verschiedenen Suchmaschinen sind sich im Kern sehr ähnlich. Das Einreichen der XML-Sitemap, Crawling-Statistiken oder das Anstoßen der Indexierung neuer URLs ist bei allen möglich.

Die Yandex Webmaster Tools bieten zusätzliche Tools und Funktionen, die für SEOs und Website-Betreiber sehr hilfreich sind. Vor allem die Möglichkeit Turbo Pages anzupassen ist ein Pluspunkt ?. Auch die Möglichkeit die eigenen Texte als Original kennzeichnen zu lassen, um so den Folgen von externen Duplicate Content vorzubeugen verdienen ein Daumen hoch ?! Und: Mit den Hinweisen zu internen und externen Broken Links können direkt Ranking-relevante Faktoren optimiert werden.

Ich hoffe, dass ich Dir mit diesem Beitrag die Yandex Webmaster Tools etwas näher bringen konnte. Hast Du detaillierte Fragen zu den Funktionen? Dann poste Deine Frage in die Kommentare!

Demir Jasarevic
Helfer

Ein erfahrenes Mitglied, das immer bereitwillig hilft.

SEO- and Webanalytics-Expert at a Munich-based Digital Agency. In this position, I am responsible for the Implementation of international SEO Strategies and Webanalytics Concepts.

SEO- und Webanalytics-Experte bei einer Münchner Digitalagentur. In dieser Tätigkeit berate ich Unternehmen bei der Umsetzung von internationalen SEO-Strategien und Webanalytics-Konzepten.
Feedback senden
Ihr Feedback muss mindesten drei Wörter (10 Zeichen) enthalten.

Wir verwenden diese E-Mail-Adresse ausschließlich, um auf Ihr Feedback zu antworten. Datenschutzbestimmungen

Vielen Dank für Ihr Feedback!