Ihr Browser ist veraltet. Die Website wird möglicherweise nicht richtig angezeigt. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

Alle Berichte ansehen

E-Commerce-Händler Thrive Market verfünffacht mit Hilfe von SEMrush organischen Traffic

Erfolgsbericht

"Es ist für uns buchstäblich das Tool Nummer eins. Wenn wir den Wert von Keywords wissen wollen, gehen wir zu SEMrush. Sei es für unseren Blog oder für die Produkttaxonomie – dank SEMrush wissen wir genau, wonach die Nutzer im Zusammenhang mit unseren Produkten und Themen tatsächlich suchen, und erhalten starke, messbare Ergebnisse."
Jeff Grant, SEO Director, Thrive Market

Über Thrive Market:

Thrive Market ist ein amerikanischer E-Commerce-Einzelhändler, der auf Mitgliedschaftsbasis natürliche und biologische Lebensmittel zu reduzierten Preisen anbietet. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, gesundes Leben für jede US-amerikanische Familie einfach und erschwinglich zu machen. Nach dem Start im November 2014 hatten die Gründer bis 2016 in drei Finanzierungsrunden 141 Millionen US-Dollar von Investoren eingeworben. Für jede bezahlte Mitgliedschaft spendet Thrive Market eine kostenlose Mitgliedschaft an eine bedürftige Familie in den USA. Sein Geschäftsmodell bringt Thrive Market auf die Formel „Costco trifft Whole Foods“. Das Prinzip ist, die Lieferkette zu vereinfachen, indem die Kosten physischer Ladengeschäfte umgangen werden. Dies zahlt sich in einer durchschnittlichen Einsparung von 30 US-Dollar bei jeder Bestellung eines Mitglieds aus.

Die Herausforderung:

Die Unternehmensmission von Thrive Market ist, ein gesundes Leben für alle einfach und erschwinglich zu machen. Um die Plattform für ein gesundes Leben schlechthin zu werden, sind die besten Werkzeuge erforderlich.
Im Jahr 2015 bot Thrive Market seine natürlichen und biologischen Lebensmittel, Nahrungsergänzungen und Haushaltsprodukte noch in einer Art umzäunten Garten an, wie Jeff es beschreibt. Alle Traffic-Pfade führten die Besucher in eine Sackgasse mit E-Mail-Formular, ohne eine Option zum Stöbern oder Suchen. Die einzige Ausnahme war der PLA-Traffic.
Das Unternehmen brauchte eine Kostprobe von dem Mehrwert, den SEO und organischer Traffic bringen können. Doch zuerst musste die Website offener werden. Jeff wusste, dass große Chancen in der Idee steckten, die Nutzer - und Suchmaschinen! - das gesamte Angebot der Website durchstöbern und durchsuchen zu lassen.
Als SEO-Leiter weiß Jeff: Das höchste Ziel ist die Steigerung der Conversions und organischen Sitzungen. Nach der Öffnung der Website bestand der nächste Schritt darin, den Content an den Bedürfnissen der Suchenden auszurichten. Dies erforderte, über das Blog hinauszugehen und Produkt-, Kategorie- und sogar Markenseiten zu erstellen. Dazu waren verschiedene Teams im gesamten Unternehmen einzubeziehen, einschließlich der Beteiligten an Redaktions-, Wareneinkauf- und E-Commerce-Prozessen.
Um den Erfolg in allen Geschäftsbereichen sicherzustellen, musste Thrive Market ein Fenster in die Köpfe der Suchmaschinennutzer öffnen. Es galt, Ihre Absichten genau zu verstehen, um ihnen helfen zu können, ihre Ziele zu erreichen. Auftritt SEMrush.

Die Lösung:

Keyword-Recherche und Content-Produktion:
Unter Jeffs Leitung begann Thrive Market mit der Aktualisierung des Blogs und des sonstigen Contents der Website. Das Team nutzte das Keyword Magic Tool von SEMrush, um die besten Keywords und verwandten Phrasen zu identifizieren. Jeff: "Wenn wir den Wert von Keywords wissen wollen, gehen wir zu SEMrush. Wir betrachten immer zuerst Root-Keywords und dann weitere Phrasen, die sich um das Thema gruppieren. Sei es für unseren Blog oder für die Produkttaxonomie – dank SEMrush wissen wir genau, wonach die Nutzer im Zusammenhang mit unseren Produkten und Themen tatsächlich suchen. Wir finden verwandte Ideen und Konzepte, alle nach Suchvolumen geordnet. Indem wir unsere Strategie darauf aufbauen, erhalten wir starke, messbare Ergebnisse."
Mit diesen Daten bewaffnet konnten Jeff und sein Team nun Inhalte erstellen, die die tatsächlichen Interessen der Benutzer widerspiegelten.
"Suchdaten lügen nicht und haben keine Vorurteile. Sie zeigen, was wirklich am stärksten nachgefragt wird und für den Verbraucher von Interesse ist. Das ist ein großer Gewinn für Autoren, denn jetzt hat jedes Wort, das sie schreiben, jeder Beitrag, den sie verfassen, eine bessere Chance, qualifizierten Traffic in einem bestimmten Volumen zu erzielen", kommentiert Jeff.
Er ermutigt dazu, sich von den Daten leiten zu lassen. Sein Rat: Zuerst Ideen entwickeln und sie dann anhand der verfügbaren Daten testen. Suchen Verbraucher beispielsweise nur allgemein nach Kokosöl oder etwas Spezifischerem, zum Beispiel "Vorteile von Kokosöl" oder "Verwendung von Kokosöl"?
SEMrush hilft den Teams von Thrive Market, genau herauszufinden, welche Wörter sie im Content verwenden sollten, und neue Ideen zu erkennen, die sich in verwandten Themen verbergen. Wenn Thrive Market zum Beispiel neue Produktlinien wie Wein, Fleisch und Meeresfrüchte einführt, unternimmt Jeff eine gründliche Keyword-Recherche mit SEMrush. "Es ist buchstäblich das Werkzeug Nummer eins, das wir verwenden", sagt er. "Ich verzeichne alle Root-Keywords und zugehörigen Phrasen in einer farbcodierten Tabelle, ähnlich einer Karte oder einer Keyword-Reserve. So weiß ich immer, wo wir Inhalte haben und sie noch fehlen – egal, ob es um einen Blogartikel oder einen Kategorienamen geht. Das kann sich jahrelang auszahlen. Es spart enorm viel Zeit."
Als Ergebnis davon wird Thrive Market jetzt mit mehr als 124.000 Keywords in Google gefunden.
Organische Sitzungen:
Ein indirekter Vorteil einer starken organischen Leistung besteht darin, dass die Akquisitionskosten sinken. "Wenn Sie mit organischem Traffic erfolgreich sind, stehen Sie bei den Akquisitionskosten in den Augen der Investoren viel besser da, weil Sie bei der Nutzung Ihrer Content-Ressourcen nicht so viel Geld verbrennen", kommentiert Jeff. Thrive Market hat kürzlich als Unternehmen einen echten Meilenstein erreicht. Dank datenbasierter Entscheidungsfindung konnten die Kosten um etwa 50 % gesenkt und die Conversions verdoppelt werden.
CPA und Investoren:
Ein indirekter Vorteil einer starken organischen Leistung besteht darin, dass die Akquisitionskosten sinken. "Wenn Sie mit organischem Traffic erfolgreich sind, stehen Sie bei den Akquisitionskosten in den Augen der Investoren viel besser da, weil Sie bei der Nutzung Ihrer Content-Ressourcen nicht so viel Geld verbrennen", kommentiert Jeff.
Thrive Market hat kürzlich als Unternehmen einen echten Meilenstein erreicht. Dank datenbasierter Entscheidungsfindung konnten die Kosten um etwa 50 % gesenkt und die Conversions verdoppelt werden.

Ergebnisse:

Nach der Optimierung generieren Website und Blog die 5-fache Anzahl an organischen Sitzungen
Mit Hilfe des Keyword Magic Tools trifft Thrive Market die richtigen Entscheidungen auf Basis verifizierter Suchvolumen und tatsächlicher Suchabsichten.
Mithilfe der Keyword-Datenbank erstellt der Anbieter effektiven Content und ist dadurch mit 124.000 Keywords in Google vertreten.
Die Autoren haben Klarheit darüber, welche Blogartikel erstellt und welche Sätze noch abgedeckt werden müssen.
Die Akquisitionskosten (CPA) liegen um 50 % niedriger, während die Zahl der Conversions auf das Doppelte angestiegen ist.
Wenn die organische, also "kostenlosen" Sitzungen an Zahl zunehmen, sinken die Kosten der Gewinnung eines Neumitglieds automatisch.
Weitere Erfolgsberichte

Sie wünschen sich den gleichen Erfolg? Hier gratis testen

Kostenlosen Test starten