Lüften Sie das Geheimnis der „not provided“-Keywords

Screenshot zur Auflösung von „not provided“-KeywordsBis zu 99 % der Keywords, die Traffic auf Ihre Website bringen, werden jetzt von Google Analytics verborgen. Bedeutet das, dass SEO nur noch ein Rätselraten ist? Absolut nicht! Wie haben genau die richtige Lösung für Sie gefunden.

 

Indem Sie Ihr Google Analytics-Konto mit SEMrush verbinden, erhalten Sie Zugang zu einer detaillierten Liste der Keywords, anhand derer jede Seite indiziert ist.

 

Sobald Sie das Keyword sehen, erhalten Sie sofortige Ergebnisse zu seinem Suchvolumen, Ihrer Google-Position für dieses Keyword und dem Umfang des Traffics, den es auf die betreffende Seite bringt.

Verbinden Sie Daten von Analytics und der Search Console

Search Console und GA-DatenGoogle Analytics und die Google Search Console sind unglaublich leistungsstarke Tools für jeden SEO-Spezialisten. Wenn Sie sie kombinieren, können Sie jedoch noch viel mehr erreichen. Dies ist allerdings mit den Lösungen von Google nicht möglich. Hier hilft Ihnen Organic Traffic Insights. Dieses Tool verbindet alle diese Daten auf benutzerfreundliche Weise, damit Sie keine Dateien mehr in Excel konsolidieren müssen.

 

Mit Organic Traffic Insights können Sie identifizieren, welche Keywords Traffic zu bestimmten URLs bringen. Außerdem können Sie erkennen, welche von ihnen Conversions bringen.

Analysieren Sie das Potenzial von Keywords

Analysieren Sie das Potenzial von KeywordsSobald Sie wissen, anhand welcher Keywords Ihre Website indiziert wurde, können Sie sie auch optimieren. Filtern Sie die Keywords mit dem niedrigsten Wettbewerbs-Level und dem größten Suchvolumen heraus, und konzentrieren Sie sich auf sie, um schneller Ihre ersten Ergebnisse zu erhalten.

 

Mit dem Tool können Sie auch ähnliche Keywords und passende Wortgruppen untersuchen.

 

Sehen Sie die Ursachen Ihrer Traffic-Fluktuationen, und konzentrieren Sie Ihre Anstrengungen auf das, was WIRKLICH Traffic auf Ihre Website bringt!

Please enter correct domain