SEO-Prognosen: Was ist das und warum sind sie wichtig?

Alexis Frankel

Nov 01, 20228 min read
Bild SEO-Prognose

Ein Szenario, das SEO-Spezialisten nur allzu gut kennen: Du findest die perfekten Keywords, schreibst einen Blogartikel, von dem du sicher bist, dass Google ihn lieben wird, veröffentlichst ihn und er schneidet unterdurchschnittlich ab. 

Überraschung! Und keine erfreuliche. 

SEO-Prognosen können deine Methode sein, um solche unangenehmen Überraschungen zu vermeiden.

Was sind SEO-Prognosen? 

Eine SEO-Prognose ist eine Vorhersage über potenziellen zukünftigen Such-Traffic und den Ertrag von SEO-Maßnahmen. 

Es ist ein Teil der Gesamtschätzung potenzieller Einnahmen aus SEO. 

Weitere Schritte sind die Berechnung der Kosten deiner Investitionen, der Conversion-Rates deiner Website und letztendlich deiner Verkäufe. SEO-Prognosen sind in diesem Zusammenhang eine Möglichkeit, deine potenziellen Einnahmen aus organischem Traffic abzuschätzen. 

Eine schnelle Google-Suche zeigt, dass es keinen allgemeingültigen Weg gibt, um SEO-Ergebnisse zu prognostizieren. Es ist eine komplexe Aufgabe, und es gibt unterschiedliche Meinungen darüber, wie man die genauesten Ergebnisse erzielt – weshalb wir mehrere SEO-Profis nach ihrer Sichtweise gefragt haben. 

Auch wenn eine SEO-Prognose nie exakt zutreffen wird, kann sie Unternehmen helfen zu verstehen, auf welche Maßnahmen sie sich konzentrieren müssen, um das Maximum aus ihren Strategien herauszuholen. 

Semrush Infografik: Grundlagen SEO-Prognose

Prognosen machen SEO „real“. Statt einfach zu sagen, „wir wissen es nicht“, kannst du deine Zahlen zeigen … Ich gebe gerne Spannen an. In 99 % der Fälle rechne ich den ROI auf ein Jahr um, präsentiere die niedrigste Zahl und frage die Entscheider, ob sich die Sache lohnt.

— Nick LeRoy, freiberuflicher SEO-Consultant

Warum sind SEO-Prognosen wichtig? 

Die Wirkung deiner SEO-Maßnahmen vorab zu schätzen, kann große Vorteile haben:

Es verschafft dir einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen SEO-Dienstleistern 
Es ermöglicht Argumente für ein größeres Budget
Es verbessert deine Kundenbeziehungen

Da sich die Suchergebnisseiten ändern und SEO unberechenbarer wird, ist es wichtiger denn je, Erwartungen zu setzen. Du wirst ihren Nutzen zu schätzen wissen und die anderen Stakeholder ebenfalls. 

SEO-Prognosen verschaffen dir einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen SEO-Dienstleistern 

Du hast Fallstudien, aber die haben deine Mitbewerber auch. 

Was unterscheidet dich also von ihnen? Dass du Kunden hilfst, die Muster zu erkennen. 

Viele Unternehmen gehen davon aus, dass SEO eine gute Investition ist. Aber vielleicht verstehen sie nicht, wie Klicks zu Geld werden können. 

Zeige deinen potenziellen Kunden, wie dein Plan ihnen helfen kann, sich in einem ständigen Wandlungen unterworfenen Markt gegen ihre Keyword-Konkurrenten zu behaupten, und wie sich dies in ihrem Umsatz niederschlagen sollte. Das kann dir die entscheidenden Punkte gegenüber einer anderen SEO- oder Marketingagentur einbringen, um den Auftrag an Land zu ziehen. 

Deinem Kunden persönlich und konkret zu zeigen, wie du seine Gewinne erhöhen kannst, ist für jeden Pitch-Prozess entscheidend. 

SEO-Prognosen liefern Argumente für mehr Ressourcen

Erwartungen sind im Geschäft entscheidend. Vor allem in einer Welt, in der wir für Monate, Quartale oder sogar Jahre planen. 

SEO-Prognosen können eine Erwartung setzen, die Unternehmen hilft, die Ressourcen für ihr digitales Marketing sinnvoll einzuteilen. 

Hier ein mögliches Szenario: 

Die Social-Media-Abteilung in deinem Unternehmen meldet Bedarf nach einem weiteren Mitarbeiter an. Dein Team könnte jedoch auch davon profitieren, einen Content-Texter einzustellen, der mehr Inhalte für den Blog produziert. 

Dein Unternehmen kann nur eine bestimmte Menge an Ressourcen ausgeben, ohne sein Budget zu sprengen. 

Welches Team bekommt nun die gewünschte Verstärkung? 

Die Social-Media-Abteilung bringt eine schöne Menge an kostenlosem Traffic auf die Website des Unternehmens, aber das tut auch dein Team mit dem Blog.

Wenn du nachweisen kannst, wie eine Steigerung der Content-Produktion auf dem Blog zu mehr Umsätzen führen könnte, erhältst du wahrscheinlich eher zusätzliche Ressourcen als eine Abteilung, die keine konkreten Zahlen und Argumente vorlegt. 

SEO-Prognosen ermöglichen bessere Kundenbeziehungen 

Es ist nicht einfach, das Vertrauen eines Arbeitgebers oder Kunden zu gewinnen. Eine Umfrage von Brian Dean (Backlinko) ergab, dass alarmierende 70 % von 1.200 Kleinunternehmern ihren aktuellen SEO-Spezialisten nicht weiterempfehlen würden. 

Wenn du nachweisen kannst, dass deine Maßnahmen wahrscheinlich zu einer bestimmten Anzahl neuer Besucher (und dann Kunden) führen werden, ist es für Stakeholder einfacher, dir zu vertrauen. 

Und noch leichter wird es, wenn du zeigen kannst, wie dies im Gesamtbild zu höheren Gewinnen führt. 

Der Business Case ist alles – es ist immer überzeugend für einen Kunden, Investitionen und potenzielle Einnahmen als Ergebnis davon vor sich zu sehen.

— Nik Ranger, Senior Technical SEO Specialist bei DEJAN Marketing

Kunden und Arbeitgeber vertrauen SEO-Dienstleistern, die ihnen zeigen können, warum ihr Plan funktionieren wird. Zum einen, weil es einen Beweis darstellt. Aber vielleicht noch wichtiger ist, dass es Transparenz schafft. 

Im Jahr 2021 haben wir 100 Unternehmen befragt. Eines der größten Probleme, die sie mit Marketingagenturen hatten, war ein Mangel an Kommunikation. 

Eine SEO-Prognose informiert die Beteiligten über die Strategie. Dies verbessert die Kommunikation und die Kundenbeziehungen. 

Aktuelle Methoden der SEO-Prognose 

Es gibt nicht die eine richtige Methode, eine SEO-Prognose durchzuführen. Um der Wahrheit am nächsten zu kommen, gilt es, aus einer Reihe beliebter Vorgehensweisen diejenige auszuwählen, die in der jeweiligen Situation das beste Ergebnis verspricht: 

Allgemeine Schätzung 

Dies ist wahrscheinlich eine der einfachsten Möglichkeiten, deine SEO zu prognostizieren, also halten wir es kurz. Du schaust dir an, wie sich der organische Traffic einer Website in der Vergangenheit entwickelt hat. Du siehst, dass er im Jahresvergleich um 10 % gestiegen ist, oder vielleicht auch gesunken (hoffentlich nicht). 

Anhand dieser Metrik kannst du abschätzen, wie stark dein organischer Traffic in Zukunft steigen könnte, wenn dein investierter Aufwand gleich bleibt. 

Diese Methode berücksichtigt nicht die Aktivitäten deiner Mitbewerber oder Veränderungen der Suchmaschinenalgorithmen. Sie vermittelt dir aber immer noch eine Vorstellung davon, wie sich deine SEO-Strategie auswirken könnte. 

Da ich nicht ins Detail gehe und nur die Erwartungen schätze, habe ich meistens ein Gefühl für das allgemeine Traffic-Potenzial eines Themas – oder umgekehrt, das Potenzial einer Seite, für mehrere KWs zu ranken (zum Beispiel eine FAQ-Seite), also schaue ich höchstens in die Keyword-Übersicht oder das Magic Tool, um das Suchvolumen zu sehen.

— Mordy Oberstein, Semrush Communication Advisor und Head of SEO Branding bei Wix

SEO-Prognosen mit einer Excel-Vorlage 

Tabellenkalkulationen sind eine der beliebtesten Methoden für SEO-Prognosen. Anwendungen wie Excel und Google-Tabellen verfügen über eine Reihe von Funktionen, die komplexe Berechnungen ganz einfach machen. 

Natürlich sind diese Werkzeuge ideale Kandidaten, um schnell die Conversion-Rate und den ROI eines Unternehmens herauszufinden.

Einfach die Zahlen eingeben und eine Funktion/Formel auf die Zelle(n) anwenden – und schon hast du einen schönen Überblick über deine Key-Performance-Indikatoren in einem übersichtlichen Paket. 

Und du bist mit der Aufgabe nicht allein. Kevin Indig hat eine Tabellenvorlage erstellt, die anhand von Verlaufsdaten das Ergebnis deiner SEO-Maßnahmen berechnet. Sie berücksichtigt sogar Faktoren, die deine Strategie beeinflussen können, wie eine Pandemie. 

Tabellenvorlage von Kevin Indig zur SEO-Prognose

Oder du kannst für eine Software wie SEOarcade bezahlen. 

Du willst deine eigene Vorlage erstellen? Dann gibt es ein paar Datenpunkte, die du berücksichtigen solltest. 

Relevante Metriken für eine SEO-Prognose 

Bei der Auswahl der Metriken für deine Prognose ist es wichtig, auch tiefere Ebenen in den Blick zu nehmen als nur das Suchvolumen.

Dazu gehören:

  • Klickrate: Die Anzahl der Klicks, die deine Website für eine bestimmte Suchanfrage erhält, geteilt durch die Anzahl der Impressionen dieses Suchergebnisses.
  • Saisonalität: Misst saisonale Spitzen für bestimmte Keywords (z. B. für Weihnachtsdekorationen im Dezember)
  • Conversion-Rate: Berechnet den Prozentanteil der Website-Besucher, die eine gewünschte Aktion ausführen, die sie zu einem Lead macht (eine Conversion kann z. B. ein Kauf, ein Download oder eine Anmeldung sein)
  • Organischer Traffic-Trend: Wertet aus, wie viel Traffic du in einem bestimmten Zeitraum (d. h. pro Quartal) aus der organischen Suche erhältst
  • Suchintention: Eine Einschätzung des Zwecks der Suche eines Benutzers 
  • Durchschnittlicher Bestellwert (AOV): Der durchschnittliche Wert aller Bestellungen 

Welche Metriken für dich sinnvoll sind, hängt von deinem Unternehmen ab. Vielleicht nimmst du später noch andere hinzu, wenn du deine SEO-Prognose optimierst. 

Semrush Infografik: 8 Techniken für bessere SEO-Prognosen

Mit Python einen Algorithmus erstellen

Du kannst mithilfe von Programmiersprachen wie Python einen Algorithmus erstellen, um Prognosemodelle zu realisieren. 

Ohne zu technisch zu werden: Python bringt in seiner eigenen Bibliothek eine Reihe integrierter Funktionen mit (ähnlich wie eine Tabellenkalkulation), um die Analyse von Daten zu vereinfachen. 

Im Unterschied zu einer durchschnittlichen Tabellenkalkulationssoftware kann es jedoch riesige Mengen an Verlaufsdaten abrufen, um robuste, datengesteuerte Schätzungen zu erstellen. Im Search Engine Journal findest du einen ausführlichen Beitrag darüber, wie man Python und das SARIMA-Modell verwendet (Seasonal Autoregressive Integrated Moving Average), um SEO-Trends zu messen und vorherzusagen, wie sich die Leistung deiner Strategie in Zukunft entwickeln könnte. 

Du kannst Daten aus Google Analytics und von Drittanbietern (wie Semrush) einfließen lassen, um eine personalisierte SEO-Prognose zu erhalten. 

Für diejenigen ohne datenwissenschaftlichen Hintergrund: Ein Modell ist eine Methode, Daten so zu organisieren, dass ihre Beziehung sichtbar wird. Es kann sich auch lohnen, jemanden einzustellen, der sich mit integrierten Entwicklungsumgebungen (IDE) auskennt, zum Beispiel einen Webentwickler oder Datenwissenschaftler. 

Unsicherheiten in der SEO-Prognose überwinden

Wenn SEO nur so einfach vorhersehbar wäre wie das Wetter! Leider ändert sich der Google-Algorithmus ständig

Semrush Sensor: SERP-Schwankungen
Screenshot: Semrush Sensor

Dies, zusammen mit anderen unbekannten Faktoren, macht es noch schwieriger, in den Augen von Google alles richtig zu machen. 

Prognostizierten SEO-Traffic und Umsätze miteinander zu verbinden ist] sehr schwierig – man muss den verfügbaren Markt kennen (wie groß ist der Markt) – wofür man vermutlich Suchvolumen nutzen könnte – dann geht es darum, die CTR zu schätzen (was schwierig sein kann, weil ich glaube, dass viele Studien die CTR pro Position überschätzen) – und dann eine Formel entwickeln, um zu berechnen, wie viele Klicks = 1 Conversion.
Um es noch komplexer zu machen, spielt natürlich der Seitentyp eine Rolle – die Einnahmen aus einem informationsorientierten KW werden anders aussehen als die aus einem kommerziellen KW.

— Mordy Oberstein, Semrush Communication Advisor und Head of SEO Branding bei Wix

Fazit

Es ist nicht einfach, die Zukunft der SEO einer Website vorherzusagen, aber der Versuch lohnt sich. 

Denn damit sparst du langfristig Zeit und Geld. 

Prognosen sind hilfreich, wenn es darum geht, eine riesige To-do-Liste nach Prioritäten zu ordnen. In einer perfekten Welt priorisieren wir immer die Maßnahmen, die den geringsten Aufwand erfordern und den höchsten ROI bringen.

— Nick LeRoy, freiberuflicher SEO-Consultant

Anstatt Ressourcen in Kampagnen zu investieren, die vielleicht nicht funktionieren, kannst du SEO-Prognosen nutzen, um diese Risiken zu mindern. Dann kannst du dich in deinen Entscheidungen sicherer fühlen, weil du klare Beweise dafür hast, wie die Ergebnisse wahrscheinlich aussehen werden. 

Das heißt aber nicht, dass SEO-Prognosen eine exakte Wissenschaft sind.

Du kannst zu einem gewissen Grad schätzen, was deine Konkurrenten tun und wie stark die Suchergebnisse schwanken werden. Aber du kannst nicht genau wissen, wie sich die Welt der SEO verändern wird. 

SEO-Prognosen beseitigen jedoch ein gewisses Maß an Unsicherheit, das beim Start einer Kampagne immer vorhanden ist. Eine bessere Planung führt oft zu besseren Ergebnissen. Das wiederum führt zu weniger Geld- und Zeitverschwendung.

Auch wenn du kein Python-Profi bist, kannst du Verlaufsdaten von deiner Website und aus Drittanbieter-Quellen verwenden, um die Ergebnisse deiner SEO-Strategie vorherzusagen. 

Die Kombination der Trends deines organischen Traffics mit einer Metrik wie dem Klickpotenzial ermöglicht genaue SEO-Prognosen, ohne Programmieren lernen oder eine neue Plattform abonnieren zu müssen. 

Share
Author Photo
Alexis is passionate about two things: SEO and Semrush. She‘s lucky she gets to write about both.
More on this