de
English Español Deutsch Français Italiano Português (Brasil) Русский 中文 日本語
Zum Blog
Evgeni Sereda

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden

60
Wow-Score
Der Wow-Score zeigt, wie interessant ein Blog-Beitrag ist. Berechnet wird er anhand der Korrelation zwischen der aktiven Lesezeit von Benutzern, der Geschwindigkeit, mit der sie scrollen, und der Länge des Artikels.
Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Evgeni Sereda
Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden

Dieser Leitfaden beantwortet folgende Fragen: 

  • Wozu macht man diese Analyse und warum bleibt sie essentiell?

  • Was bedeuten die Begriffe und Metriken der Keyword-Analyse? 

  • Wie finde ich heiße Themen fürs Content-Marketing?

  • Wie finde ich die besten Keywords für organisches SEO? 

  • Wie sehe ich, für welche Keywords meine Domain bereits rankt und wie gehe ich weiter vor? 

  • Wie finde ich die kosteneffektivsten Keywords für eine PPC-Kampagne

  • Wie überwache ich die Performance meiner Website für bestimmte Keywords? 

  • Welche fortgeschrittenen Strategien der Keyword-Analyse kann ich nutzen? 

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 0

Wozu analysiert man die Keywords und Suchintention?

Keywords sind Begriffe, die Nutzer in Suchmaschinen eingeben, um Informationen zu einem bestimmten Thema zu finden. Die Keyword-Analyse zeigt, wo organischer Suchtraffic zu holen ist. Doch der herrschenden Meinung zum Trotz spielen Keywords nicht nur im SEO eine Rolle. Auf dem einen oder anderen Weg informieren Keywords alle Aktivitäten im digitalen Marketing. 

Es ist sehr wichtig die Suchintentionen zu verstehen. Lesen Sie dazu den ausführlichen Leitfaden. 

Für eine Optimierung müssen Sie nach Keywords recherchieren, die Ihr Thema relevant sind und auch ein Suchvolumen aufweisen. Außerdem sollten sie eine Wettbewerbsanalyse machen um zu sehen, wie Ihre Rankings und die Ihrer Wettbewerber momentan sind. So finden Sie schnell die Chancen-Keywords. Nicht zu vergessen ist die Suchintention. Es gibt wesentlich mehr Suchintentionen als die hier erwähnten 4.

Suchintention – Hinter jeder Suchanfrage steckt eine bestimmte Intention. Im Zuge einer guten Keyword-Analyse wird nicht nur die Frage beantwortet, was Nutzer suchen, sondern auch die, warum. Natürlich ist die Intention nicht immer glasklar, aber meist fällt sie in eine der folgenden vier Kategorien:

  • Information – Suchanfragen nach spezifischen Informationen, sei es eine einfache Antwort auf eine Frage oder die vertiefende Behandlung eines Themas. Beispiel: "Wie kocht man Eier für Katzen".
  • Navigation – Diese Suchanfragen dienen dazu, eine ganz bestimmte Webseite oder -site zu finden; sie beinhalten üblicherweise den Namen einer Marke, eines Produkts oder einer Dienstleistung. Beispiel: "Facebook".
  • Kommerziell – Dieser Typ von Suchanfrage wird von Nutzern gestartet, die mit dem Gedanken an einen Kauf spielen und ihre Optionen erkunden wollen. Beispiel: "die besten Katzenspielzeuge". 
  • Transaktion – Der Nutzer beabsichtigt, etwas zu kaufen. Beispiel: "Katzenspielzeug kaufen".

Das Verständnis der Suchintention hilft Ihnen, die richtigen Seiten an das richtige Publikum auszuliefern. Eine Person mit transaktionaler Intention wird sich beispielsweise nicht mit reinen Informationsseiten aufhalten, und umgekehrt wird ein Nutzer auf Informationssuche vor einer Produktseite zurückschrecken.

Eine sorgfältige durchgeführte Analyse hilft Ihnen:

  • Ihre Zielgruppen zu verstehen und zu erreichen 

  • Neue relevante Themen für Ihre Inhalte zu finden

  • Qualifizierte Leads zu generieren

  • Mehr Verkäufe zu erzielen

  • Ihre Anzeigenkampagnen zu verbessern, Klicks und Impressions zu gewinnen 

  • Ihre Markenbekanntheit zu steigern

Warum Sie regelmäßig die Keywords analysieren sollten

  • Keywords ändern sich – es gibt viele Möglichkeiten, das Gleiche auszudrücken; wichtig ist, welche aktuell im Trend liegen. 
  • Ihre Zielgruppe wächst und entwickelt sich weiter, und die Art, wie Menschen Suchmaschinen nutzen, verändert sich. 
  • Suchmaschinen entwickeln sich ebenfalls weiter; Algorithmen werden verfeinert, um Inhalte besser zu erfassen und den passenden Nutzerintentionen zuzuordnen.
  • Sie müssen Ihre Inhalte kontinuierlich weiter aufwerten, damit sie relevant bleiben.

Suchvolumen – eine grundlegende Keyword-Metrik, die die Anzahl der Suchanfragen mit einem Keyword in einem bestimmten Zeitraum angibt (meist pro Monat). Beachten Sie, dass die Häufigkeit der Verwendung eines Keywords saisonalen Schwankungen unterliegen kann (z.B. Sonderaktionen zum "Black Friday").

Keyword Difficulty (Schwierigkeitsgrad, Wettbewerbsdichte) – Eine Schätzung, wie schwierig es ist, mit einem bestimmten Keyword ein hohes Ranking in der organischen Suche zu erringen, oder wie kostspielig, eine Anzeige dafür zu schalten. Analysieren Sie den Schwierigkeitsgrad sorgfältig, um kluge Investitionsentscheidungen zu treffen.

Keyword-Typ – Ein wichtiges Merkmal von Keywords ist mit bloßem Auge erkennbar: die Länge.

  • Kurze Keywords – Auch als Shorttail-Keywords bezeichnet, bestehen diese Keywords aus einem oder zwei Wörtern. Sie haben tendenziell höhere Suchvolumen und sind stärker umkämpft, sind aber auch meist generisch und zielen auf zu breite Nutzergruppen, welche Leads von geringer Qualität und niedrige Konversionsraten bedeuten. Beispiel: "Katzen".
  • Lange Keywords – Sogenannte Long Tail Keywords mit vier oder mehr Wörtern sind spezifischer; sie haben kleinere Suchvolumen, aber kommen von einem stärker interessierten Publikum und bringen daher höherwertige Leads. Sie sollen unbedingt die Longtail Keywords finden. Der meiste Suchtraffic kommt über Longtails. Beispiel: "Warum haben Katzen Angst vor Gurken".

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 1

Keywords im Content Marketing

Manche sehen Content als ein Werkzeug der Suchmaschinenoptimierung, und sie haben teilweise recht – Content-Marketing und SEO gehen Hand in Hand und haben große Überschneidungen. Der Erfolg des einen hängt in hohem Maß von der Qualität des anderen ab.

SEO ist eher technisch, während Content Marketing breiter und ganzheitlicher aufgestellt ist. Die Keyword-Recherche für das Content-Marketing dreht sich weniger um obskure Metriken und mehr darum, was Ihre Zielgruppe interessiert und aktuell im Trend liegt.

Beginnen wir mit einem lockeren Überblick, bevor wir tiefer in die Keyword-Analyse für SEO und PPC einsteigen.

Themenrecherche 

Mit dem Tool Topic Research finden Sie Trendthemen und generieren Content-Ideen mit griffigen Überschriften, ohne sich lange in Big Data vertiefen zu müssen.

Topic Research ist ein einfaches, aber effektives Tool zur Gewinnung von Themen mit Zugkraft, Unterthemen und Ideen zur Verwertung in Ihren Inhalten.

Denken Sie einfach an ein Thema, das Ihre Website abdecken soll, und geben es in das Suchfeld ein.

Suchabfrage in Topic Research

Grenzen Sie die Region bis hinab auf die Ebene einer Stadt ein, um gezielter nach Ideen zu suchen. 

Themenkarten in Topic Research

Nach Bedarf können Sie von der Kartenansicht in andere Anzeigeformate wechseln: 

Explorer – wenn Sie lieber mit Tabellen arbeiten.
Overview – wenn Sie eine komprimierte Fassung des Berichts bevorzugen.
Mindmap – wenn Sie eine visuelle Darstellung Ihrer Themenkarten wünschen. 

Topic Research: Erfolgreiche Überschriften und Fragen

Bei jeder Ansichtsoption erhalten Sie die besten: 

Überschriften – Die zugkräftigsten Titel, geordnet nach Anzahl der Backlinks für die betreffenden Seiten. 

Fragen – Die häufigsten Fragen, die Nutzer zum Thema stellen. Wenn Sie diese Fragen in Ihrem Content beantworten, schaffen Sie Mehrwert und haben eine Chance, dass Ihre Seite als hervorgehobenes Snippet im Suchergebnis erscheint.

Verwandte Suchen – Die Begriffe, die regelmäßig zusammen mit dem analysierten Thema bei Google abgefragt werden. Verwenden Sie sie, um die Nutzerintention besser zu verstehen und Ihren Content entsprechend aufzuwerten. Klicken Sie die Begriffe an, um eine Themenrecherche für sie zu starten.

Fügen Sie Überschriften und Fragen zu Ihrer Liste Favorite Ideas hinzu. Nutzen Sie sie, um Ihre Content-Marketing-Strategie zu erweitern und die zugkräftigsten Content-Stücke zu erstellen.

Topic Research
Anleitung 
Zum Inhaltsverzeichnis

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 5

Traditionelle Keyword-Analyse

Die traditionelle Keyword-Analyse ist einfach eine Herangehensweise, die sich auf Ihre Website konzentriert und Seed-Keywords als Ausgangspunkt nutzt. Daraus entstehen längere Listen von Suchbegriffen, von denen Sie sich die besten herauspicken. Das hat nichts damit zu tun, für Robots zu schreiben, die Seite mit Keywords zu überfrachten oder andere obsolete SEO-Taktiken anzuwenden.

Das SEMrush-Toolkit bietet Ihnen diverse Wege, um die besten Keywords zu finden; gute Basics sind nie verkehrt und die traditionelle Keyword-Analyse ist genau das Richtige für den Einstieg.

Tools für die traditionelle Keyword-Recherche:

Eine schnelle Analyse erhalten
Eine Keyword-Master-Liste erstellen
Einen Wettbewerbsvorteil finden 
↻ Zum Inhaltsverzeichnis

Keyword-Übersicht: Eine schnelle Analyse erhalten

Die Keyword-Übersicht ist der einfachste Weg, eine schnelle Analyse Ihrer Keywords zu erhalten. Eine vollständige Zusammenfassung aller wesentlichen Keyword-Metriken – Suchvolumen, CPC, Wettbewerb unter bezahlten Suchergebnissen, top-platzierte Seiten, Anzeigentexte und mehr.

Öffnen Sie den Bericht, geben Sie Ihr Keyword in das Suchfeld ein und starten Sie die Analyse.

Keyword analysieren Keyword analysieren

Keyword-Übersicht: Ad-Verlauf

Der Ad-Verlauf hilft Ihnen, Trends im Advertising zu erkennen und herauszufinden, ob das Keyword bereits aktiv für Suchergebnis-Anzeigen genutzt wurde. 

Hier sehen Sie alle Domains, die innerhalb der zurückliegenden 12 Monate auf das analysierte Keyword geboten und eine PPC-Anzeige geschaltet haben.

Die Zahlen zeigen die Position, die die Anzeigen im gegebenen Monat unter den bezahlten Suchergebnissen einnahmen. Beachten Sie, dass diese Position nicht unbedingt der Platzierung der Anzeige auf der Suchergebnisseite entspricht. Auch wenn Sie das höchste Gebot abgegeben haben, mag Ihre Anzeige unterhalb der organischen Suchergebnisse erscheinen.

Sie sehen außerdem die Menge an Anzeigen-Traffic, dessen Preis und die Gesamtanzahl der Ads für das Keyword.

Keyword-Übersicht
Anleitung

Keyword Magic Tool: Eine Keyword-Master-Liste erstellen

Keyword Magic Tool ist ein leistungsstarkes Tool für vertiefende Keyword-Analysen und die Erstellung erstklassiger Master-Listen. Erkunden Sie Ihre Marktnische und finden Sie semantisch ähnliche Longtail-Suchanfragen, eingeteilt in themenspezifische Untergruppen.

Beginnen Sie mit einem einzigen Seed-Keyword:

Keyword Magic: Mit Seed-Keyword starten

Klicken Sie auf Suchen und gehen Sie an die Arbeit:

Keyword Magic: Ergebnisliste

Erkunden Sie die vorgeschlagenen Gruppen und Untergruppen ähnlicher Keywords, um nischenspezifische Longtails und Ideen für Ihre PPC-Anzeigengruppen zu finden. Ordnen Sie die Gruppen nach Suchvolumen oder nach Anzahl der Keywords; schließen Sie über das Augensymbol Gruppen aus, die Sie nicht benötigen. Alle erweiterten Filter, die Sie gesetzt haben, werden auch auf die Liste der Themen angewendet.

Beachten Sie die Übereinstimmungstypen, mit denen Sie Ihre Keyword-Auswahl nach Bedarf ausweiten oder enger eingrenzen können.

Keywordliste mit Übereinstimmungstypen filtern

Nutzen Sie den W-Fragen-Filter; dieses praktische Feature sucht Ihnen Keywords in Frageform heraus. Hinter solchen Keywords steckt massenhaft Traffic. Oft lösen sie außerdem hervorgehobene Snippets aus, die als Überholspur zur Spitze der Suchergebnisseite dienen können.

Der W-Fragen-Filter

Verwenden Sie die differenzierten erweiterten Filter, um die Themenspanne Ihrer Keyphrasen spezifischer einzugrenzen, indem Sie Wortanzahl, Suchvolumen, Keyword Difficulty, CPC, Wetbewerbsdichte und die Anzahl der Suchergebnisse bestimmen. Schließen Sie Keywords mit weitgehender oder genau passender Übereinstimmung ein oder aus. Zeigen Sie mit der Maus auf SERP-Funktionen, um die Wörter zu sehen, die sie auslösen (manche Wörter lösen mehrere Funktionen aus).

Keyword Magic Tool
Anleitung

Keywords analysieren

mit SEMrush Keyword Magic Tool

Bitte geben Sie eine korrekte Domain ein.

Keyword Difficulty: Einen Wettbewerbsvorteil finden - bis zu 100 Keywords auf einmal überprüfen

Das Keyword-Difficulty-Tool errechnet eine Schätzung, wie schwer es sein wird, Ihre Mitbewerber mit einem bestimmten Keyword im Ranking zu überholen. Mit diesem Input wissen Sie Bescheid, mit welchen Keywords Sie realistisch den Kampf um die organischen Suchergebnisse aufnehmen können und welche demgegenüber eher für eine PPC-Kampagne geeignet sind.

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 11

Ebenso trifft das Tool eine Prognose, wie schwer es für eine neue Webseite wäre, die Seiten in den Top 20 der Google-Suchergebnisse zu übertreffen. Der Schwierigkeitswert ist eine Prozentzahl (1–100 %). Je höher sie ist, desto schwieriger ist es, an Ihren Mitbewerbern in den organischen Suchergebnissen vorbeizuziehen.

Tabelle Keyword-Difficulty

Neben dem Schwierigkeitsgrad zeigt der Bericht die monatlichen Suchvolumen der Keywords, die Anzahl der URLs in den organischen Suchergebnissen und die ausgelösten SERP-Funktionen. Außerdem können Sie einen Schnappschuss der Suchergebnisseite aufrufen und sehen die Entwicklung des Suchvolumens über die letzten 12 Monate.

Keyword Difficulty
Anleitung

Variante 2: Bis zu 1000 Keywords auf einmal mit Keyword Manager analysieren

Sie wissen, dass Sie im Keyword Difficulty Tool Daten von bis zu 100 Keywords auf einmal abfragen können. 

Im Keyword Manager können Sie analysieren:

  • Bis zu 1000 Keywords

  • Inkl. aller Metriken (Keyword Difficulty, SERP Features, Top Mitbewerber)

Dazu bekommen Sie die “tagesaktuellen” Daten, wenn Sie die Keywords aktualisieren.

Die einzige Beschränkung: Es wird kein Suchvolumen angezeigt, wenn das Keyword nicht in unserer Datenbank ist. 

Wozu ist das gut?

Für die Analyse von sehr vielen Keywords in einer kurzen Zeit. Dieses Vorgehen ist hochaktuell bei der Keyword-Recherche. Man hat meistens ein paar Tausend Keywords und die Metriken müssen möglichst schnell aktualisiert werden, wobei beim Export die Keywords der Liste und den Gruppen wieder zugeordnet werden sollen. Das spart Zeit.

Gehen Sie in Keyword Magic Tool. Geben Sie beliebiges Keyword ein oder gehen Sie in eine der erstellten Listen. Dann klicken Sie auf Keyword Manager.

Keyword Manager

Wählen Sie dann eine Liste im Pop-up oder erstellen Sie eine neue Liste. Dafür sollen Sie zuerst die relevanten Keywords im Keyword Magic Tool vermerken. 

Neue Keywords werden automatisch dem Keyword Manager hinzugefügt. Sie können neue Keywords mit einer anderen Gruppenbezeichnung zu der gesamten Liste hinzufügen. Beim Exportieren finden Sie diese Gruppen in der XSL/CSV-Datei wieder. 

Wählen Sie die zu aktualisierenden Keywords aus und klicken Sie auf “Metriken aktualisieren”.

Keyword Manager: Metriken aktualisieren

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 15

Wettbewerbsbasierte Keyword-Analyse

Wettbewerbsbasierte Keyword-Analyse ist das Gegenstück des traditionellen Ansatzes. Sie nutzt Websites als Ausgangspunkt, die es bereits auf die Suchergebnisseiten geschafft haben. Anstelle von Seed-Keywords bilden hier Seed-Websites den Ausgangspunkt der Recherche.

Sie müssen sich bei der Keyword-Analyse natürlich nicht auf eine einzige Vorgehensweise festlegen. Kombinieren Sie ruhig verschiedene Techniken und setzen Sie alle Mittel ein, die Ihnen zur Verfügung stehen, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Die Tools zur Keyword-Analyse in SEMrush eröffnen Ihnen verschiedene Wege, Einblicke in die Keywords Ihrer Mitbewerber zu gewinnen.

Tools für die wettbewerbsbasierte Keyword-Recherche:

Mitbewerber in der organischen Suche entdecken
Konkurrenten in bezahlten Suchergebnissen identifizieren
Keyword-Portfolios vergleichen
↻ Zum Inhaltsverzeichnis

Organische Recherche: Mitbewerber in der organischen Suche entdecken

Mit dem Tool Organische Recherche finden Sie Ihre Mitbewerber um die besten Rankings, erhalten die Keywords, mit denen sie gefunden werden, und sehen die Auf- und Abstiege ihrer Seiten im Suchergebnis in der jüngeren Vergangenheit.

Auch wenn Sie schon wissen, mit wem Sie es zu tun haben, profitieren Sie von einer weiteren Überprüfung anhand des Tools. Vielleicht haben Sie noch Marktteilnehmer übersehen; es tauchen immer wieder neue Herausforderer am Horizont auf.

Rufen Sie Organische Recherche auf, geben Sie Ihre Domain ins Suchfeld ein, öffnen Sie die Registerkarte Mitbewerber und scrollen Sie zur Tabelle:

Mitbewerber organische Suche

Nun haben Sie eine Liste Ihrer Mitbewerber. Diese dienen Ihnen als Seed-Domains. Die Liste ist nach Wettbewerbs-Level geordnet – diese Metrik drückt aus, wie unmittelbar die Website mit der von Ihnen eingegebenen konkurriert. Sie basiert auf der Gesamtanzahl der Keywords, mit denen der Mitbewerber gefunden wird, und dem Prozentanteil der Keywords, die er mit der angegebenen Website gemeinsam hat.

Sortieren Sie die Liste der Domains alternativ nach der Anzahl gemeinsamer Keywords. Klicken Sie auf das Pfeilsymbol, um die entsprechende Website in einem neuen Reiter zu öffnen, oder auf den Domainnamen, um einen neuen Bericht für die Domain zusammenzustellen.

Wie Sie die Keywords Ihrer Mitbewerber erhalten

Unser nächster Halt ist der Bericht Positionen in der organischen Recherche für Ihre Seed-Domain. 

Hier erhalten Sie alle Keywords, für die eine gegebene Domain in den Top-100-Suchergebnissen auftaucht. Jedes Keyword, mit dem eine Domain platziert ist, erscheint mit der URL der relevanten Landingpage und einigen weiterführenden Metriken für Ihre Recherche.

Die Liste, die Sie erhalten, ist wahrscheinlich zu lang. Fügen Sie also einige Filteroptionen hinzu, indem Sie auf die Schaltfläche Erweiterte Filter klicken.

So filtern wir zum Beispiel Keywords auf der ersten Suchergebnisseite heraus: [Einschließen - Ergebnisse - Kleiner als - 11],

oder solche mit niedrigem Schwierigkeitsgrad: [Einschließen - KD - Kleiner als - 60].

Erweiterte Filteroptionen

Probieren Sie auch andere Filteroptionen in verschiedenen Kombinationen aus, um maximal relevante Daten zu erhalten.

Chancen entdecken

Ein einfacher Weg zu möglichen Quick Wins ist, die Ranking-Veränderungen der Konkurrenz im Blick zu behalten.

Öffnen Sie die Registerkarte Positionsänderungen und sehen Sie sich die Listen der verlorenen und verschlechterten Keywords an.

SEMrush Organic Research interface

Positionsänderungen: Neue und verlorene Keywords

Verschlechtert – Die Positionen der Domain für diese Keywords sind gesunken, aber sie sind noch in den Top 100.

Verloren – Die Domain ist mit diesen Keywords nicht mehr in den Top 100.

Experimentieren Sie mit den verschiedenen Filteroptionen und mit etwas Glück finden Sie Keywords, die echte Geschäftschancen darstellen.

Tabelle: Verschlechterte Positionen

Organische Recherche
Anleitung

Anzeigenrecherche: Konkurrenten in den bezahlten Suchergebnissen identifizieren

Mit der Anzeigenrecherche ist es ein Leichtes, die Mitbewerber jeder Domain um die bezahlten Suchergebnisse aufzuspüren. Der Arbeitsprozess ist hier ähnlich wie in Organische Recherche.

Starten Sie den Bericht, geben Sie Ihre Domain ein und öffnen Sie die Registerkarte Mitbewerber.

Anzeigenrecherche

Am oberen Rand des Berichts sehen Sie die Karte Mitbewerberpositionierung. Diese Visualisierung beruht auf dem Traffic der Domain aus bezahlten Suchergebnissen sowie der Anzahl bezahlter Keywords. Sie vermittelt einen guten Überblick der Wettbewerbslandschaft bei den bezahlten Suchergebnissen.

Darunter sehen Sie die Tabelle Mitbewerber bezahlte Suche für die analysierte Domain.

Tabelle: Mitbewerber bezahlte Suche

Die Tabelle ist standardmäßig nach Mitbewerber-Level geordnet, ebenso wie in Organische Recherche, nur dass der Kalkulation hier bezahlte Keywords zugrunde liegen.

So können Sie bequem Ihre stärksten Mitbewerber als Seed-Domains verwenden.

Klicken Sie auf das Pfeilsymbol, um die Website in einem neuen Reiter zu öffnen, oder auf den Domainnamen, um einen neuen Bericht für die Domain zusammenzustellen.

Die bezahlten Keywords Ihrer Mitbewerber analysieren

Um die Keywords zu ermitteln und zu analysieren, auf die Ihre Mitbewerber bieten, öffnen Sie den Bericht Positionen in der Anzeigenrecherche.

Verwenden Sie Erweiterte Filter, um den Bericht voll auszunutzen. Schließen Sie zum Beispiel Keywords mit Suchvolumen über 1.000 ein und Keywords mit dem Markennamen Ihres Konkurrenten aus.

Anzeigenrecherche: Erweiterte Filter

Probieren Sie verschiedene Kombinationen von Filtern aus, um die Liste einzugrenzen, und finden Sie Keywords mit niedrigen Kosten und geringem Wettbewerb für Ihre PPC-Kampagne.

Anzeigenrecherche
Anleitung

Keyword-Gap: Keyword-Portfolios vergleichen

Keyword-Gap ermöglicht einen direkten Vergleich der Keyword-Profile verschiedener Domains. Es ist ein großartiger und zugleich einfacher Weg, um festzustellen, wo Sie im Rückstand sind, und um neue Chancen zu entdecken.

Ermitteln wir also die Keywords, mit denen Ihr Mitbewerber gefunden wird und Sie noch nicht vertreten sind.

Geben Sie zuerst die Domains Ihrer Mitbewerber und dann Ihre eigene ein.

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 24

Wählen Sie die Keyword-Typen aus, die Sie in die Analyse einbeziehen wollen (organische, bezahlte oder PLA-Keywords).

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 25

Sie können die Keywords auf unterschiedlichen Ebenen analysieren (Root Domain, exakte URL, Subdomain, Subfolder)

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 26

Klicken Sie auf Compare. Das Tool erstellt einen Bericht mit allen Keywords (gemeinsame, fehlende, schwache, starke und eindeutige).

Scrollen Sie nach unten, um die ganze Tabelle der Keywords zu sehen, die Sie und Ihre Konkurrenten nutzen. Wählen Sie einen Ihrer Konkurrenten und klicken Sie auf Unique. Jetzt können Sie Keywords aus dieser Liste auswählen und direkt zum Keyword Manager hinzufügen, um mit ihnen weiterzuarbeiten.

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 27

Sie können verschiedene Keyword-Gruppen auswählen und erweiterte Filter verwenden, um neue Chancen zu finden. Wählen Sie zum Beispiel die Gruppe Common und wenden Sie einen passenden Filter an, um Keywords zu bekommen, für die Ihre Mitbewerber in den Top 10 von Google sichtbar sind.

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 28

Sie können auch verschiedene Keywords-Typen vergleichen, z.B. solche Keywords finden, für die Sie hohe Rankings haben und Ihre Konkurrenten Werbung machen.

Keyword-Gap
Anleitung

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 29

Die Performance Ihrer Keywords verfolgen

Position Tracking 

Sie haben die besten Keywords gefunden, Ihre Website damit angereichert und auf die kosteneffektivsten geboten. Nun heißt es abwarten und Tee trinken. Während Sie das tun, können Sie unser Tracking-System verwenden, um Ihre Performance in der organischen und bezahlten Suche zu verfolgen und mit der Konkurrenz zu vergleichen.

Nutzen Sie Position Tracking, um die täglichen Rankings für jedes Keyword zu überwachen. 

Geben Sie einfach die URL der Seite ein, deren Keyword-Rankings Sie interessieren, wählen Sie Gerät und Ort aus und fügen Sie Ihre Keywords hinzu. 

Sie können gleichzeitig mehrere Gerätetypen und geographische Regionen bis hinab zur Postleitzahlen-Ebene ins Visier nehmen sowie Chancen für SERP-Funktionen und Ihre lokalen Mitbewerber identifizieren.

Position Tracking Overview

Position Tracking
Anleitung
↻ Zum Inhaltsverzeichnis

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 31

Fortgeschrittene Strategien der Keyword-Analyse

SEMrush bietet diverse Lösungen zur Optimierung Ihrer Arbeitsprozesse bei der Keyword-Analyse. Sehen wir uns einige fortgeschrittene Techniken der Keyword- und Suchergebnis-Analyse an.

Organic Traffic Insights

Organic Traffic Insights unterstützt die Analyse der Performance Ihrer Website in der organischen Suche, indem sie Daten aus Google Analytics, Google Search Console und SEMrush auf einem einzigen Dashboard zusammenführt. Diese Integration von drei wichtigen Datenquellen stellt sicher, dass Sie die genauesten und vollständigsten Keyword-Daten erhalten – einschließlich der "not provided"-Keywords aus Google Analytics.

SEMrush Organic Traffic Insights interface

CPC Map

CPC Map ist ein cleveres Tool mit einer interaktiven Karte, die Ihnen durchschnittliche Kosten für Anzeigen in verschiedenen Regionen oder Staaten zeigt. Erhalten Sie Einblicke in CPC und Suchnachfrage für Ihre Angebote auf lokaler Ebene.

SEMrush CPC Map

PPC Keyword Tool

Nutzen Sie PPC Keyword Tool, um die besten potenziellen Keywords für Ihre Anzeigen zu finden. Finden Sie heraus, welche Keywords die Investition lohnen, planen Sie Anzeigengruppen und generieren Sie automatisch gruppenübergreifende Ausschlüsse für Ihren Kampagnenplan. Ein weiteres wichtiges Feature von PPC Keyword ist die Möglichkeit, CPC und Suchvolumen für spezifische Städte und Regionen anzuzeigen.

PPC Keyword

Sensor

Der Sensor misst die Schwankungen der Suchergebnisse für Ihre Keywords, so dass Sie plötzliche Sprünge schnell bemerken und darauf reagieren können. Ob es ein Algorithmus-Update von Google oder ein Ereignis in Ihrer Branche ist – Sie erfahren zuerst davon.

Sensor

Post Tracking

Der Bericht Post Tracking hilft Ihnen, die Performance Ihrer Inhalte auf externen Plattformen zu überwachen. Gastartikel sind eine wertvolle Möglichkeit, Links aufzubauen und Ihre Markenbekanntheit zu erhöhen, doch die Erfolgsmessung ist schwierig – außer, Sie haben das richtige Tool.

Post Tracking

Traffic Analytics

Bevor Sie mit der eigentlichen Keyword-Analyse beginnen, gilt es zu entscheiden, welche Seiten Ihrer Website Sie bearbeiten wollen. Müssen Sie neue Seiten erstellen oder nur die vorhandenen optimieren? Beantworten Sie diese Fragen detailliert mit Hilfe von SEMrush Traffic Analytics.

  1. Enthüllen Sie den Gesamttraffic Ihrer Mitbewerber und ihre wichtigsten Traffic-Quellen. Einige von ihnen schneiden in der organischen Suche vielleicht schlechter ab als in den anderen Kanälen. Nehmen Sie sie als negative Beispiele und studieren Sie ihre Keywords, so dass Sie sehen, was Sie vermeiden sollten.

  2. Erhalten Sie eine Liste der Top-Landingpages Ihrer Mitbewerber. Stellen Sie anhand dessen fest, welche Seiten Sie Ihrer Website hinzufügen sollten und welche Sie verbessern können.

  3. Finden Sie heraus, welche Kanäle den Top-Landingpages Ihrer Mitbewerber Traffic gebracht haben. Entscheiden Sie entsprechend der Verteilung, ob es Anzeigentexte oder SEO-Inhalte sind, die zuerst eine Keyword-Recherche erfordern.


Traffic Analytics

↻ Zum Inhaltsverzeichnis 

Keyword - Analyse: ein ausführlicher Leitfaden. Bild 38

Glossar

Begriffe der Keyword-Analyse, die Sie kennen sollten

Keyword (Suchbegriff, Suchanfrage) – Wort oder Wortfolge, das/die für eine Online-Suche verwendet wird. 

Anzeigen-Keyword – Suchanfrage, die ein bezahltes Suchergebnis auslöst. 

Webtraffic – Einfach gesagt, ist dies der Strom der Besucher, die auf Ihre Website kommen. Die Qualität und Quantität des Traffics bestimmt den Erfolg einer Website. Nutzer können auf verschiedenen Wegen zu den Seiten Ihrer Webpräsenz gelangen, doch wir konzentrieren uns auf die zwei wichtigsten Traffic-Quellen, die der Keyword-Recherche bedürfen:

  • Organischer Suchtraffic – Besucher, die über ein unbezahltes Suchergebnis gekommen sind; diese Art von Traffic ist für den Erfolg einer Website auf lange Sicht entscheidend.
  • Bezahlter Traffic – Besucher aus bezahlten Traffic-Quellen (Werbung).

PPC (Pay per Click) – Ein Modell der Internetwerbung, bei dem durch bezahlte Anzeigen (Google Ads) Traffic auf eine Website geleitet wird. Die Auswahl der richtigen Keywords ist für den Erfolg einer PPC-Kampagne essentiell. Drei Formen der Bezahlung sind zu unterscheiden:

  • CPC (Cost per click) – Werbetreibende zahlen pro Klick auf die Anzeige.
  • CPM (Cost per impression) – Werbetreibende zahlen pro Werbeeinblendung.
  • CPA (Cost per acquisition) – Werbetreibende zahlen, wenn Nutzer eine definierte Aktion ausführen.

CTR (Click-Through-Rate – Klickrate) – Der Prozentanteil der Nutzer, die auf eine Werbung oder einen Link in den Suchergebnissen geklickt haben, nachdem ihnen diese/r angezeigt wurde.

SERP (Search Engine Results Page – Suchergebnisseite) – Die Auflistung der Webseiten, die eine Suchmaschine als Ergebnis für eine Suchanfrage liefert.

SERP-Funktion – Eine zusätzliche Ebene an Informationen oder Kontext über das reguläre Suchergebnis hinaus. Eine große Spanne von SERP-Funktionen für verschiedenste Arten von Keywords sind im Einsatz.

z.B.

Hervorgehobenes Snippet – Die bekannteste SERP-Funktion erscheint ganz oben auf der Suchergebnisseite und enthält die relevanteste Antwort auf eine Frage.

Local Pack – Diese SERP-Funktion erscheint für Suchanfragen mit lokaler Intention, zum Beispiel "Pizza in meiner Nähe" oder "beste Pizza in Hamburg".

↻ Zum Inhaltsverzeichnis 

Keywords analysieren

mit SEMrush Keyword Magic Tool

Bitte geben Sie eine korrekte Domain ein.

Evgeni Sereda
SEMrush

SEMrush-Mitarbeiter.

Marketingverantwortlicher DACH Region und Online Marketing Experte bei SEMrush
Feedback senden
Ihr Feedback muss mindesten drei Wörter (10 Zeichen) enthalten.

Wir verwenden diese E-Mail-Adresse ausschließlich, um auf Ihr Feedback zu antworten. Datenschutzbestimmungen

Vielen Dank für Ihr Feedback!