Pillar Page richtig einsetzen und 3 Arten, die beim Ranking helfen

Evgeni Sereda

Oct 08, 20208 min read
3 Arten von Pillar Page

In diesem Artikel lernst du alles über die Pillar Pages kennen, deren Bedeutung für die SEO, das Content Marketing und den richtigen Einsatz.

Was ist eine Pillar Page?

Eine Pillar Page oder Pillar-Seite ist ein Knotenpunkt ( Content Hub) oder eine Basis für eine Gruppe von Content-Seiten zu einem bestimmten Thema. Der Begriff Pillar kommt aus dem Englischen und bedeutet Säule oder Pfeiler. Wie eine Säule oder ein Pfeiler trägt die Pillar-Seite das ganze Content-Gebäude.

Die an die Pillar-Seite angeschlossenen Inhalte werden in der SEO-Szene als Cluster-Seiten bezeichnet. Sie bilden zusammen einen Themencluster, also ein "Bündel" von Seiten zum selben Oberthema.

Die Pillar Page bietet einen umfassenden Überblick über das Thema und lässt Raum für eine detailliertere Darstellung von Unterthemen auf den Cluster-Seiten, die in der Regel je ein bestimmtes Keyword abdecken. Während Pillar-Keywords eher allgemein sind, kann eine Cluster-Seite auch ein Longtail-Keyword aufgreifen.

Eine Pillar-Content-Seite zum Thema SEO könnte beispielsweise kurz auf technische SEO eingehen und dann auf eine Clusterseite verlinken, die das Thema wesentlich ausführlicher behandelt.

Infografik: Pillar-Seiten und Cluster
Pillar und Cluster: breites Oberthema und speziellere Unterthemen

Pillar Pages sind oft länger als typische Blogartikel und umfassen in der Regel 2.000 Wörter oder mehr, da sie alle Aspekte eines Themas berühren. Pillar- und Cluster-Seiten verlinken aufeinander, und wenn die Pillar-Seite gut gelungen ist, wird sie zu einer wichtigen Quelle, die viele externe Links anzieht.

Vorteilen von Pillar-Pages bzw. Cluster-Seiten

  • Mehr Interaktionen: Gut organisierte und erfolgreiche Inhalte sind benutzerfreundlich und befördern Interaktionen.

  • Längere Sitzungsdauer: Da die Pillar- und Cluster-Seiten untereinander verlinkt sind, halten sich die Besucher länger auf der Website auf, was die Zahl der Interaktionen und Seitenaufrufe erhöht.

  • Bessere Signale für Google: Da die Gruppierungen von Pillar- und Cluster-Seiten systematisch aufgebaut sind, ist es für Google leicht, ihr Thema zu ermitteln und ihnen ein Ranking zuzuweisen. Schlecht organisierte Webseiten werden von Google in der Regel schlechter bewertet, sodass Inhalte, die nach thematischen Pillar-Seiten und Clustern organisiert sind, tendenziell mit höheren Rankings belohnt werden.

Umfassende Pillar-Seiten sind eine der effektivsten Möglichkeiten, Inhalte zu erstellen, die Suchmaschinenalgorithmen ansprechen und Zielgruppen mit verlässlichen Informationen erreichen.

Im Folgenden erläutern wir die drei wichtigsten Arten von Pillar-Seiten. Beachte, dass die Unterscheidung zwischen diesen Kategorien nicht absolut ist, sodass eine Pillar-Seite auch Elemente der verschiedenen Typen kombinieren kann.

Typ 1 - Die Pillar Page für "Leitfaden"

Wie der Name schon sagt, geht es bei der Pillar Page "Leitfaden" darum, die ultimative Autorität zu einem Thema zu sein. Das kann ein Anfänger-Leitfaden oder auch etwas Anspruchsvolleres für ein bestimmtes Branchensegment sein. Ein Leitfaden oder ein "ultimativer Leitfaden" dient dazu, dich als Autorität in einem Bereich oder Thema zu etablieren. Er baut deine Marke auf und hilft, das Vertrauen einer bestimmten Zielgruppe zu gewinnen.

Die Pillar-Seite "Leitfaden" gibt einen umfassenden Überblick über ein Thema und wird so zu einer wichtigen Anlaufstelle für alle, die sich für das Thema interessieren. Sie verlinkt zu verwandten Cluster-Seiten, die das Wissen zu bestimmten Aspekten des Themas vertiefen und oft ein bestimmtes Keyword abdecken.

Eine zeitgemäße und gut durchdachte Pillar-Seite kann viel Aufmerksamkeit erregen, den Website-Traffic steigern, Backlinks anziehen und die Beziehung zu einer Zielgruppe pflegen, die in Abonnenten oder zahlende Kunden umgewandelt werden kann.

Einige gute Beispiele für "Leitfaden"-Säulenseiten sind:

Der ultimative Leitfaden zu virtuellen Meetings 2020

image.png

Starke Themen für Pillar Pages sind in der Regel langlebig. Ein Beispiel dafür ist die Arbeit im Homeoffice. Slack hat mit " The Ultimate Guide to Remote Meetings" einen nützlichen Leitfaden zum Thema virtuelle Meetings für seine Nutzer erstellt.

Viele Elemente tragen dazu bei, diese Seite zu einer hervorragenden Content-Säule zu machen. Ganz oben ist ein Hinweis zu finden, wie lange es ungefähr dauert, den Inhalt zu lesen, während einige Aufzählungspunkte Best Practices für virtuelle Meetings hervorheben.

Der Beitrag enthält viele interaktive Elemente, um das Interesse der Leser zu halten. Die schwebende Navigationsleiste ermöglicht bequemes Wechseln von einem Abschnitt zum nächsten. Ein Video zeigt ein virtuelles Meeting in Aktion.

Die interne Verlinkung der Pillar-Seite führt die Leser zu Cluster-Seiten, die weitere Tipps für die Arbeit von zu Hause und spezifische Vorteile bei der Verwendung von Slack enthalten.

Markenbekanntheit: Fast alles, was du wissen musst

Typeform ist ein SaaS-Unternehmen (Software as a Service) aus Barcelona, das sich auf Online-Formulare und -Umfragen spezialisiert hat. Es unterhält außerdem eine Reihe von gut gestalteten, visuell ansprechenden Pillar Pages zum Thema Markenbekanntheit – darunter diese.

Ein seitliches Navigationsmenü erleichtert es, sich auf der langen Seite mit Informationen zu den Grundlagen der Markenbekanntheit zu bewegen. Der Inhalt informiert etwa über Tracking, Steigerung und Messung der Markenbekanntheit und bietet als Fazit einige Praxistipps.

Hier kannst du dir die Blogpost Vorlagen anschauen, die ziemlich gut funktionieren.

Die Seite enthält zahlreiche Links zu verwandten Ressourcen, einschließlich externer und interner Links am Schluss.

Die Pillar-Seite verlinkt auf andere Ressourcen im eigenen Blog sowie auf Seiten mit Serviceangeboten – insbesondere Vorlagen, die potenzielle Kunden verwenden können.

Typ 2 - Die Pillar Page für "Was ist ...?"

Viele Fragen von Menschen beginnen mit: "Was ist ...?" Man hört von etwas, das interessant, kontrovers oder aktuell relevant ist, und möchte mehr erfahren.

  • "Was ist programmatische Werbung?"
  • "Was ist Herdenimmunität?"
  • "Was ist Kubernetes?"

Eine Pillar Page kann sich dieses Wunsches nach mehr Informationen annehmen und vertiefend auf ein Thema eingehen – als nützliche eigenständige Ressource, die auf Cluster-Seiten mit weiterführenden Informationen verweist. In vielerlei Hinsicht kann sie zu einer autoritativen Quelle werden, ganz ähnlich wie wie eine Leitfaden-Seite.

Indem du eine Seite entwickelst, die einer breiten Nachfrage nach Informationen entspricht und damit einen wichtigen Beitrag zum Thema leistest, hast du eine hervorragende Chance, organischen Traffic für deine Website zu gewinnen. Der Traffic wird zu einem Einstieg in deinen Sales Funnel und liefert dir mit der richtigen Conversion-Strategie einen ständigen Strom geschätzter Kunden.

Hier sind ein paar gelungene Beispiele für "Was ist"-Säulenseiten:

Was genau ist Wein?

Grafik: Was sind Weintrauben?
Anschauliche Grafiken lockern den Text auf

Stell dir vor, du ziehst in Erwägung, dem Beispiel der Weinfreunde zu folgen und eine Wertschätzung für erlesene Weine zu entwickeln. Aber du weißt nicht viel. Also fragst du: "Was ist Weinbereitung?" oder "Was ist Wein?" und stößt auf diese Pillar-Seite, die weit oben in den Suchergebnissen platziert ist.

Die Seite wird von Wine Folly serviert, einer "Content-Seite, die dem Wissen über Wein und der Wertschätzung des Weines gewidmet ist". ("Das Ziel ist, dass mehr Menschen Wein nicht nur als Getränk für Erwachsene betrachten, sondern als Weg, die Welt und uns selbst zu entdecken.")

Die Seite bietet einen tiefen Einblick in alles, was mit Wein zu tun hat: den Ursprung des Begriffs "Vintage", Informationen zu sortenreinen Weinen, Cuvées und vieles mehr. Mit ihrer guten Organisation erfüllt sie die anspruchsvollen Anforderungen des Google-Algorithmus und ist ansprechend für Nutzer. Natürlich fehlen auch nicht die Links zu ebenso überzeugend präsentierten Cluster-Seiten über Sulfite in Wein, die Durchführung einer Weinprobe, eine Weinsüße-Tabelle und mehr.

Wine Folly verfolgt einen einzigartigen Ansatz für seine interne Verlinkung: Oben ist eine Box mit Links zu anderen Suchanfragen platziert, nach denen die Leser vielleicht suchen, was sie zu passenden Cluster-Themen für diese Säule macht.

Künstliche Intelligenz: Was ist Künstliche Intelligenz? Wie funktioniert KI?

Diese reichhaltige Pillar-Seite mit mehr als 2.500 Wörtern wird von einer Jobbörse für die Tech-Branche angeboten. Built In widmet sich hier den Fragen "Was ist künstliche Intelligenz?" und "Wie funktioniert KI?" Die Seite ist interessant für Nutzer, die sich vage bewusst sind, dass KI von der Finanzanlage bis zur Online-Suche alles verändert, und die sich nun ein Grundwissen über das Thema aneignen wollen.

Die Seite beantwortet die genannten Fragen und enthält Abschnitte zu schwacher KI, KI-Geschichte, maschinellem Lernen und Deep Learning. Bei Interesse kann man sich bequem auf verwandte Seiten zu KI-Themen vorklicken. Dazu gehören etwa die Vision einer "smarten" Zukunft, eine mögliche KI-Revolution im Gesundheitswesen, das Scheitern von Projekten des maschinellen Lernens, hochaktuelle KI-Anwendungen und andere interessante Themen.

Die interne Verlinkung von Built In für diese Säule verwendet direkte Callouts, die dem Leser vertiefende Informationen anbieten. Die Links führen direkt zu anderen Beiträgen im Blog, die perfekte unterstützende Cluster-Themen sind, um den Leser stärker zu binden.

Typ 3 - Die Pillar Page für eine "Anleitung"

Im Unterschied zu einer "Was ist"-Pillar-Seite erklärt eine Anleitungsseite nicht, was etwas ist, sondern wie etwas gemacht wird. Sie hilft Lesern, Probleme zu lösen oder die Prozesse zu verbessern, die in ihren Jobs eine Rolle spielen.

Wenn du selbst eine Lösung oder ein Tool anbietest, um ein Problem zu lösen, kannst du dies diskret einarbeiten, nachdem du die Anliegen deiner Leser erfolgreich angegangen bist und ihnen viele nützliche Informationen zur Verfügung gestellt hast. Diese Pillar-Seiten verwenden oft gut illustrierte Schritt-für-Schritt-Tutorials.

Folgendes sind einige Anleitungs-Säulenseiten, die sich als Vorbilder eignen.

So startest du 2020 ein WordPress-Blog [Der Komplett-Leitfaden]

Wenn du dein eigenes WordPress-Blog starten willst und Fragen hast, ist diese Pillar-Seite ein guter Ausgangspunkt. Sie stammt von IsItWP, einem Lookup-Tool für WordPress-Websites. Mit einem praktischen Navigationsmenü in 12 Kapiteln führt dich die massive Pillar-Seite Schritt für Schritt durch den Prozess. Auch ohne große Technik-Kenntnisse brauchst du dir keine Sorgen zu machen, "denn ein Blog zu starten ist viel einfacher, als du denkst".

Die Anleitung enthält auch Abschnitte über wichtige Plugins und Tutorials, Werbung für dein Blog, WordPress SEO und sogar Monetarisierung. Auf verknüpften Cluster-Seiten erfährst du etwa, wie du eine Website von Grund auf neu erstellst oder ein E-Commerce-Schaufenster einrichtest. Außerdem ist eine Vielzahl nützlicher externer Ressourcen verlinkt.

Bei der internen Verlinkung verfolgt diese Pillar Page verschiedene Ansätze. Eine gute Möglichkeit für eine Anleitung ist ein FAQ-Bereich (eine FAQ Seite) wie ihn IsItWP am unteren Rand verwendet. Viele der Antworten in diesem Abschnitt verweisen direkt auf die einzelnen Cluster-Themen im Blog.

Der ultimative Leitfaden zur Erstellung von Lehrvideos

Da viele Content-Strategien auf Video setzen, gibt es natürlich auch Anleitungen zur Erstellung von Anleitungsvideos (die auch gut in den Abschnitt zur Pillar Page "Leitfaden" passen würden).

Diese Pillar-Seite wurde von TechSmith mit Sitz in Michigan erstellt, einem Entwickler von Bildschirmaufnahmesoftware. Sie bietet Informationen zu verschiedenen Arten von Lehrvideos (von Mikro-Videos bis hin zu Screencast-Videos), häufigen Fehlern bei der Videoproduktion, der Erstellung von Lehrvideos über Bildschirmaufnahme und Kameras sowie den wahren Kosten für die Herstellung von Trainingsvideos.

Wenn du keine Zeit hast, den gesamten Leitfaden online zu lesen, kannst du auch eine PDF-Version herunterladen. Natürlich gibt es viele Links zu verwandten Cluster-Seiten mit Themen wie Videobelichtung, Erstellung von YouTube-Videos und Greenscreens.

TechSmith hat den Luxus, auf eigene Studien verlinken zu können, die die Beliebtheit von Videoinhalten unterstreichen. Die unterstützenden Clusterthemen besitzen durch diese eigene Forschung umso mehr Autorität.

Stärkere Pillar Pages erstellen

Content Marketing ist eine der besten Möglichkeiten, um mit deiner Zielgruppe in Kontakt zu treten, die Autorität und Marke deines Unternehmens zu stärken und das Vertrauen aufzubauen, das es dir ermöglicht, Menschen durch den Verkaufstrichter zur Conversion zu führen und als Kunden zu gewinnen.

Mit dem Pillar-Cluster-Modell lassen sich viele Arten von Content so organisieren, dass die Content-Marketing-Strategie maximale Leistung entfaltet. Um Pillar-Inhalte nach Best Practice zu erstellen, solltest du in jedem Fall frühzeitig die Content- und damit verbundenen Geschäftsziele definieren, deine Renditeerwartung bestimmen, eine Keyword-Recherche durchführen und die Keywords festlegen, für die du Rankings erobern willst.

Wie du Themen- und Content-Ideen für Pillar Pages findest

Wenn du nicht sicher bist, welche Inhalte deine Pillar- und Cluster-Seiten abdecken sollten, schau dir doch mal das Topic Research Tool an! Du gibst einfach ein Stichwort ein und das Tool liefert dir verwandte Unterthemen für die Themenrecherche.

Themenvorschläge in Topic Research
Topic Research liefert Themenvorschläge zu deinem Keyword

Als Nächstes: Klicke auf eine der Trend-Karten, um in Echtzeit aktuelle Überschriften (ideal für Wettbewerbsanalyse) und verwandte Fragen anzuzeigen. Diese Informationen helfen dir, eine detaillierte, aktuelle und nützliche Pillar-Seite zu erstellen. Und an Ideen für Cluster-Seiten fehlt es dir jetzt auch nicht mehr!

Topic Research: Überschriften und Fragen
Topic Research: Beliebte Überschriften und Fragen aus dem Netz
Author Photo
Evgeni SeredaSeit 5 Jahren verantworte ich das Marketing von Semrush in den deutschsprachigen Ländern. Seit 2010 bin ich ein leidenschaftlicher SEO. Die Kombination aus SEO und Marketing setzte ich bei großen Projekten wie die Implementierung der SEO-Maßnahmen und Marketing-Prozessen bei einem großen Retailer. Dabei betreue ich auch kleine Projekte, denn auch mal Hand anzulegen, das macht mir viel Spass. Meine Erfahrung und mein Wissen teile ich gerne mit dir.
More on this
Beste 40 Tools für die Content ErstellungWir haben die unserer Meinung nach nützlichsten und wertvollsten Tools und Ressourcen zur Schaffung qualitativ hochwertiger Inhalte zusammengestellt, mit denen du deine Website auf ein höheres Niveau heben und dein Content Marketing bereichern kannst.