de
English Español Deutsch Français Italiano Português (Brasil) Русский 中文 日本語
Zum Blog
Evgeni Sereda

Longtail-Keywords: So finden Sie die besten für Ihre SEO

25
Wow-Score
Der Wow-Score zeigt, wie interessant ein Blog-Beitrag ist. Berechnet wird er anhand der Korrelation zwischen der aktiven Lesezeit von Benutzern, der Geschwindigkeit, mit der sie scrollen, und der Länge des Artikels.
Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Evgeni Sereda
Dieser Beitrag ist auf Deutsch
Longtail-Keywords: So finden Sie die besten für Ihre SEO

Gute Rankings für generische Keywords zu gewinnen ist schwierig, insbesondere für neue und kleine Unternehmen. Wenn Sie schneller (und mit weniger Aufwand) Ihre Conversion Rate und Trafficzahlen steigern wollen, bieten Longtail-Keywords die besten Chancen.

Geeignete Longtail-Keywords auszuwählen ist nicht immer einfach, muss aber auch keine überwältigende Aufgabe sein. Im Folgenden lernen Sie, wie Sie die Longtail-Keywords

  • identifizieren
  • recherchieren
  • auswählen
  • verwenden.

Was sind Longtail-Keywords?

Longtail-Keywords sind Keywords oder Keywordkombinationen mit einem sehr geringen Suchvolumen, sie sind wesentlich spezifischer und konvertieren besser. 

Im Verhältnis zu stark nachgefragten Keywords werden die Long Tail Keywords nur relativ selten gesucht werden, zum Beispiel nur bis zu 20 Mal im Monat. Dies hängt meist damit zusammen, dass es sich bei diesen Keywords um spezifischere Suchanfragen handelt. 

Oft sind sie auch länger, bestehen also aus mehr Wörtern als generische Keywords, doch dies ist nicht immer der Fall. Mehr als 3 Wörter ist kein Indiz für ein Long-Tail-Keyword!

Für Longtail-Keywords lässt sich in der Regel leichter ein Ranking gewinnen als für generische Keywords, die auch als "Head-Keywords" bezeichnet werden.

Wenn Ihre Website neu oder aus anderen Gründen nicht prominent in den Suchergebnissen platziert ist, kann es Jahre harter Arbeit und kontinuierlicher Optimierung erfordern, bis Sie Sichtbarkeit für einen Begriff wie "Fahrrad" oder "Marketing" erhalten - dies sind stark umkämpfte Suchbegriffe.

Keyword-Übersicht: Fahrrad

Oft sind die Longtail-Keywords die sogenannten W-Fragen Keywords. Wie der Name schon sagt, sind es Fragen, die von den Nutzern gestellt werden. Eine Antwort auf diese Frage zu geben, kann auch zur Conversion führen. 

Beispiele für Longtail-Keywords

Schauen wir uns einige Keywords an, die bessere Chancen auf ein gutes Ranking bieten.

image.png

Wir machen eine kurze Keyword Analyse. Die Daten aus der Bulkanalyse von SEMrush Keyword-Übersicht zeigen die Keywords, die wir Long-Tail identifizieren können. 

Sie kommen leichter auf die erste Google-Suchergebnisseite, wenn Sie seltener gesuchte Phrasen wie "16 zoll fahrrad felgen", "welches fahrrad passt zu mir" oder "wie viel promille fahrrad" ins Visier nehmen. Dabei erkennt man leicht, dass es sich oft um die Fragen handelt. 

Wenn Sie sich die Keyword-Kombination "Welches Fahrrad für lange Touren" anschauen, dann sehen Sie, dass die dort wahrscheinlich wenige (0,18) Mitbewerber haben.

Tipp: Variationen von Longtail-Keywords funktionieren ebenfalls – Google erkennt verwandte Suchanfragen mit ähnlichen Absichten.

Weitere Beispiele: "16 zoll fahrrad für 3 jährige", "welches fahrrad für lange touren", "wo kann man günstig fahrräder kaufen".

Longtail-Keywords, also Keywords aus dem "long tail", dem "langen Schwanz", verdanken ihren Namen einer Kurvendarstellung der Google-Suchergebnisse. Einige wenige Begriffe (der "Kopf" der Kurve) werden häufig gesucht, doch die meisten Suchanfragen (der "Schwanz" der Kurve) verwenden spezifischere und weniger offensichtliche Keywords. Diese Illustration veranschaulicht das Prinzip:

Illustration: Head- und Longtail-Keywords

Die einzelnen Longtail-Keywords erhalten kein großes Suchvolumen, doch alle Longtail-Suchanfragen zusammen machen den Großteil des Suchtraffics aus. 

Warum sind Longtail-Keywords wichtig?

Sie haben eine Chance auf höhere Conversion und mehr Traffic, da diese Keywords spezifisch sind, es ist leichter mit ihnen zu ranken und in der Menge des Gesamttraffics können sie über 70 % ausmachen. 

  1. Sie erhalten leichter ein Ranking. Vor allem ist es einfacher, mit Longtail-Keywords ein Ranking zu erzielen. Gängige Head-Keywords weisen ein höheres Suchvolumen auf, sind aber auch stark umkämpft. Mit spezifischen Longtail-Keywords ist die Konkurrenz geringer. Zum Beispiel ist es schwierig, für "fahrrad" sichtbar zu sein, aber deutlich einfacher für "16 zoll fahrrad felgen".

  2. Genauere Zielgruppenausrichtung. Da Longtail-Keywords in der Regel sehr spezifisch sind, entscheiden sich die Nutzer, die sie verwenden, mit höherer Wahrscheinlichkeit für einen Kauf. Sie wissen bereits, was sie wollen; sie müssen es nur finden. Wer nach einem allgemeinen Keyword sucht, führt dagegen vielleicht nur eine erste Recherche durch oder wägt seine Optionen ab. Von diesen zwei Nutzern ist der erste derjenige, den Sie sich auf Ihrer Website wünschen.

  3. Geringere Werbekosten. Wenn Sie Google Ads nutzen, bekommen Sie mit Longtail-Keywords auch mehr für Ihr Werbebudget. Umkämpfte Keywords verursachen in der Regel hohe Kosten pro Klick. Keywords mit geringerem Suchvolumen oder weniger Konkurrenz sind sowohl billiger als auch genauer auf die Zielgruppe ausgerichtet.

So finden Sie die richtigen Longtail-Keywords

Nun wissen Sie, warum Longtail-Keywords wichtig sind. Doch woher bekommen Sie gute spezifische Keywords mit geringer Konkurrenz, die Traffic und Conversions bringen?

Leider gibt es keine allgemeine Formel dafür. Vielleicht müssen Sie eine Reihe von Keywords ausprobieren, bevor Sie eines mit Zugkraft finden.

Von Ihrem Alleinstellungsmerkmal (USP) ausgehen

Um profitable Keywords zu finden, denken Sie zunächst an Ihr Unternehmen. Fragen Sie sich, was Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung besonders attraktiv oder nützlich macht.

  • Welche Verbraucher benötigen, was Sie anbieten?
  • Warum sollten sie Ihr Angebot der Konkurrenz vorziehen?

Behalten Sie diese einzigartigen Vorteile bei der Auswahl Ihrer Longtail-Keywords im Blick. Im Idealfall sollten Ihre Keywords hervorheben, was Sie am besten können und wie Sie sich von der Konkurrenz unterscheiden.

Diese Faktoren helfen Ihnen dabei, Suchende zu erreichen, die genau das benötigen, was Sie anbieten. Je spezifischer das Angebot, desto kleiner ist die Zielgruppe, doch es sind die Conversions, die zählen.

Wichtig: Niemals auf Keywords optimieren, die die Services oder Produkte beschreiben, die Sie gar nicht anbieten.

Herausfinden, was Ihre Zielgruppe braucht und wünscht 

Ihre potenziellen Kunden haben Bedürfnisse und Wünsche – finden Sie heraus, welche das sind, bevor Sie fortfahren. 

  • Auf welche Fragen suchen sie Antworten? 
  • Mit welchen Problemen haben sie zu kämpfen? 
  • Welche Lösungen können Sie ihnen anbieten? 
  • Welche Kriterien ziehen Kunden beim Kauf Ihres Produkts in Betracht?

Ihr Vertriebsteam kann diese Fragen wahrscheinlich beantworten. Jeder Mitarbeiter mit Kundenkontakt verfügt über Einsichten, die Sie nutzen können. Erstellen Sie eine Liste von Antworten, bevor Sie mit dem wichtigsten Schritt fortfahren: der Keyword-Recherche.

Alles über Long-Tail-Keywords auf Video

Auf diesem Video finden Sie eine ausführliche Anleitung und die Beispiele zur Recherche von Long-Tail-Keywords.

Wie kann man die Longtail-Keywords recherchieren

Sie kennen Ihre USP, Ihre Kunden und deren Bedürfnisse und Wünsche. Doch das ist nicht genug. Als Nächstes müssen Sie durch Recherche sicherstellen, dass Ihre potenziellen Neukunden die Wörter auch verwenden, mit denen Sie sie zu erreichen versuchen.

Mithilfe der Keyword-Recherche können Sie auch verwandte Keywords finden, die Sie vielleicht noch nicht berücksichtigt haben, und ermitteln, welche Keyword-Variationen Ihre Konkurrenten verwenden. Schauen wir uns genauer die Vorgehensweise bei einer Keyword-Recherche an. 

Hier sind vier Quellen, die Sie direkt anzapfen können:

  • Themen Recherche - Dabei geht es primäre um das Thema und deren Unterthemen, die Sie abdecken wollen bzw können. Pro-Tipp: Wenn Sie bei der Themen-Recherche ein Longtail-Keyword eingibst, bekommen u. U. weitere interessanten Kombinationen. Sehen sie sich unser Beispiel weiter unten an. 
  • Keyword Recherche - reine Recherche, indem man das Hauptkeyword eingibt bzw. nach den W-Fragen recherchiert. Sie ist die Hauptquelle für die Long-Tail-Keywords.
  • Google Search Console - Gilt nur für die eigene Webseite. Dafür sieht man Keywords, die man eventuell in den Tools nicht sieht. Der Grund: Jährlich kommen ca. 15% neue Suchanfragen hinzu, die dem Google so noch nie gestellt worden sind.
  • Konkurrenzanalyse - Sie holen sich die Keywords von der Konkurrenz. Meistens findet man direkt keine Longtail-Keywords, da das Suchvolumen der Keywords in diesen Vergleichen über 30 liegt. Dafür kann man die Keywords der Konkurrenz herausfinden und coole Insights über die Konkurrenten und vergleicht sich selbst mit denen. 
  • Weitere Alternativen

Die Suchintention im Blick behalten

Nachdem Sie eine Liste mit Longtail-Keywords erstellt haben, die für Sie in Frage kommen, gehen Sie sie erneut durch und denken Sie darüber nach, warum Benutzer nach diesen Begriffen suchen.

  • Was hoffen sie zu finden?
  • In welcher Phase des Kaufprozesses sind sie?

Wenn Sie Ihre Keywords auf Ihrer Website verwenden, stellen Sie sicher, dass Ihr Content die vom Nutzer gesuchten Informationen enthält. Es ist also wichtig, die Suchintentionen heraufzufinden.

Verwenden Sie auf keinen Fall Longtail-Keywords, die nicht gut zum Content passen, auch wenn Sie mit ihnen leicht ein Ranking gewinnen. Besucher sind schnell verärgert, wenn Ihre Website oder Ihr Produkt ihre Erwartungen nicht erfüllt.

Keyword-Recherche von Longtail-Kewords

Im Netz stehen mehrere Keyword-Tools zur Verfügung, mit denen Sie eine Liste von Longtail-Keywords für Ihre Nische zusammenstellen können.

Das Keyword Magic Tool von SEMrush generiert nach der Eingabe eines Keywords und Auswahl eines Landes eine Liste von Keywords. Sie können die Art der Übereinstimmung der ausgegebenen Keywords mit Ihrer Eingabe festlegen: weitgehend passend, passende Wortgruppe, genau passend oder ähnliche.

Anschließend können Sie die erhaltenen Keywords zu Ihrem Keyword Manager hinzufügen. Dies ist ein guter Ort, um alle Keywords zu speichern, die Sie beobachten oder verwenden wollen. Auch ein Export der Keyword-Liste als Excel-Datei ist möglich. 

Longtail-Keyword im Keyword Magic Tool von SEMrush

Mit Themenrecherche weitere Longtail-Keywords und Ideen finden

In Topic Research können Sie ein Longtail-Keyword eingeben, um eine Sammlung verwandter Themen und Informationen in verschiedenen Formaten zu erhalten. Diese können Sie als Input für die Suche nach weiteren Longtail-Ideen verwenden.

Zunächst erhalten Sie verwandte Keywords und aktuelle Überschriften mit Bezug zu Ihrem Keyword in einem Kartenformat:

Keyword-Recherche mit SEMrush Topic Research

Tipp: Auch Fragen können Longtail-Keywords sein.

Wenn Sie auf eine Karte klicken, erhalten Sie aktuelle Überschriften und Fragen zum Thema Ihres Keywords und der Karte. Diese Fragen können Ihnen viele Ideen für Longtail-Keywords liefern und enthalten wertvolle Hinweise, welche Fragen Sie für Ihr Publikum beantworten können.

Topic Research: W-Fragen als Longtail-Keywords

Noch mehr Keywords gefälligst? Dank der Themenrecherche geht das tatsächlich! Geben Sie doch einfach mal ein Longtail-Keyword ein und schon haben erhalten Sie weitere Vorschläge.

image.png

Sammeln Sie diese Ideen, um Ihren Content um diese Unterthemen zu erweitern. 

Longtail- und Keywords der Wettbewerber herausfinden

Mit Keyword-Gap geben Sie Ihre Domain und bis zu vier Konkurrenten ein, um Keywords zu erhalten, mit denen mehrere Domains oder nur bestimmte in den Suchergebnissen vertreten sind.

Unten sehen Sie, dass der ausgewählte Anbieter für "bio hundefutter" nur auf Platz 15 ist, während zwei Konkurrenten die Plätze 3 und 5 einnehmen. Wenn ein Aufstieg auf die erste Ergebnisseite zu schwierig ist, hätte der Anbieter die alternative Option, auf ein Longtail-Keyword zu optimieren.

SEMrush Keyword-Gap

Wenn wir das Spielchen mit den direkten Konkurrenten machen, so stoßen wir auf dieses Bild.

image.png

Wir sehen die Keywords, für welche Sie z. B. Fahrrad-xxl nicht ranken, die Konkurrenten aber Ihre Rankings haben. 

Jetzt brauchen Sie nur noch die obigen Filter zu nutzen und die Keywords ausgeben zu lassen, bei denen Ihre Konkurrenten nicht in TOP 10 ranken und wo Sie mehr Chancen haben. 

Tipp: Keyword Manager nutzen und die Keyword Ideen speichern!

Weitere Alternativen um die Long-Tail-Keywords zu recherchieren

Der Keyword-Planer von Google ist der beste Ausgangspunkt, aber es gibt noch eine Reihe weiterer hilfreicher kostenloser Tools zur Keyword-Recherche im Internet. 

Google Ads Keyword-Planer

In Ihrem Google-Ads-Konto bietet Ihnen der Keyword-Planer die Optionen "Neue Keywords entdecken" und "Suchvolumen und Prognosen abrufen".

Google Ads Keyword-Planer

Hinweis: Wenn Sie Ausgaben in Google Ads tätigen, erhalten Sie bessere Daten und Informationen als mit einem kostenfrei genutzten Konto.

Mit diesen zwei Optionen erhalten Sie Einblicke in verschiedene Suchbegriffe und können das geschätzte Volumen an Klicks und Impressionen anzeigen, die Sie erhalten könnten, wenn Sie Anzeigen für diese Keywords schalten.

Wenn Sie dieses Tool für die Keyword-Recherche nutzen, können Sie nach Begriffen und Marken suchen, eine Domain als Filter eingeben und andere Filter verwenden, um noch gezielter nach Longtail-Keywords zu suchen.

Google Ads Keyword-Planer: Neue Keywords entdecken

Das Tool generiert nun Ihre Keyword-Liste. Sie erfahren auch, wie viel Wettbewerb in Google Ads für jedes Keyword besteht und wie viel Sie pro Klick voraussichtlich zahlen würden.

Auch wenn Sie keine Google-Ads-Kampagne planen, erhalten Sie dadurch eine gute Vorstellung davon, wie viel jedes Keyword wert ist und wie schwierig es sein wird, damit ein Ranking zu erhalten und organischen Traffic zu generieren.

Suchvorschläge von Google

Wenn Sie etwas in das Suchfeld von Google eingeben, erscheint eine Dropdown-Liste mit ähnlichen Wörtern und Phrasen, nach denen andere häufig suchen. Fügen Sie weitere Wörter hinzu, um mehr Longtail-Ideen zu generieren, oder variieren Sie Wortendungen, um Keyword-Variationen durch die automatische Vervollständigung zu erhalten.

Wenn Sie beispielsweise nach Longtail-Keywords zum Thema Content-Marketing suchen und "content marketing p" in das Suchfeld eingeben, erhalten Sie folgende Liste mit Vorschlägen:

Suchvorschläge von Google

Tipp: Wenn Sie die Suchvorschläge von Google nicht manuell durchsehen wollen, verwenden Sie keywordtool.io. Dieses kostenlose Tool generiert Autocomplete-Keywords für Sie.

Ähnliche Fragen von Google

Wenn Google Ihnen Einblick gibt, welche Fragen andere Nutzer stellen, ist das eine wertvolle Information. Beachten Sie bei der Google-Suche immer diesen Abschnitt auf der Suchergebnisseite.

Google schlägt ähnliche Fragen vor

Wenn Sie auf eine Frage klicken, kommen weitere Fragen hinzu, aus denen Sie Keyword-Ideen gewinnen können.

Ähnliche Fragen erweitert

Ähnliche Suchanfragen von Google

Suchen Sie nach einem Head-Keyword oder nach einem Ihrer Longtail-Keywords und sehen Sie sich an, welche ähnlichen Suchanfragen Google unten auf der Seite vorschlägt.

Wenn Sie beispielsweise nach dem Keyword "Content Marketing für Unternehmen" suchen, könnten Sie sich von folgenden Vorschlägen anregen lassen, eine Definition, Beispiele oder eine einfache Erklärung für Content-Marketing anzubieten.

Google schlägt ähnliche Suchanfragen vor

Klicken sie auf einen der Vorschläge, um weitere ähnliche Suchanfragen zu erhalten. Folgende erschienen etwa für "content marketing-strategie":

Per Klick weitere ähnliche Suchanfragen abrufen

Boards, Foren und Social Media

Besuchen Sie Messageboards und Foren zu Ihrem Thema und beobachten Sie, welche Fragen die Nutzer stellen. Ziehen Sie in Betracht, diese Fragen oder Sätze als Longtail-Keywords zu nutzen.

Beispielsweise könnte eine Suche nach Content-Marketing auf Quora Sie dazu inspirieren, die Longtail-Keywords "Welche Vorteile bietet Content Marketing?" und "Wie entwickele ich eine Content-Marketing-Strategie?" zu verwenden.

Fragen bei Quora

QuestionDB.io

Liefert recht wenige Ergebnisse und eignet sich nur sehr bedingt für die Recherche.

image.png

AlsoAsked.com

Ich finde die Aufbereitung von all den W-Fragen richtig schön. Man findet zwas nicht übermäßig viele Keywords, doch einige passen sehr gut zum Content, den wir brauchen. 

Vergessen Sie nicht, das Suchvolumen von diesen Keywords z. B. mit der Bulk-Analyse von SEMrush's Keyword Übersicht zu überprüfen.

image.png

Wie rankt man für die Long-Tail-Keywords?

Gute Longtail-Keywords zu finden, ist nur die halbe Miete. Wenn Sie Ihre Keywords ausgewählt haben, müssen Sie sie noch richtig platzieren. Das Thema wäre ein Artikel für sich. Dennoch abschließend ein paar kurze Tipps, wie Sie mit Ihren neuen Keywords starten können.

Man kann nicht innerhalb dieses Artikels das Thema der Contenterstellung komplett beschreiben. Sie können sich jedoch jetzt schon mit dem Keyword Mapping beschäftigen. Wie man die SEO Texte schreibt und wie diese Texte für den Nutzer und die Suchmaschine als hochwertig erscheinen, müssen Sie lernen. 

Doch einige Punkte möchte ich Ihnen dennoch beschreiben. 

Google versteht die Suchanfragen sehr gut. Es geht nicht mehr so um die einzelnen Keywords, sondern um die Themen. 

Das heißt, wenn Sie mit Ihrem Content das Thema gut abdecken und die für die Nutzer relevanten Inhalte anbieten, haben Sie gure Chancen auf die Rankings. 

Recherchieren Sie zunächst, wie das Thema strukturell aufgebaut ist und was die Unterthemen sind. Weisen diese Themen ein nicht zu geringes Suchvolumen auf, so können diese auf der Seite mit dem Hauptthema abgedeckt werden.

Ein sehr einfaches Beispiel, welches ich mit Hifle von Topic Research erstellt habe.

image.png

Hauptthema: Fahrrad - https://www.semrush.com/topic-research/5f5a2345d4059f0001fb203f/

Sie sehen, dass das Thema Fahrrad und andere Unterthemen viel Suchvolumen ausweisen und wohl einzelnen Seite für sich beanspruchen. 

Machen wir doch mal das Unterthema "Mountain Bike" aus und sehen und die Ergebnisse dort an.

image.png

"Fahrrad Mountainbike" ist unser Unterthema. Wir sehen die Überschriften, die die TOP 10 der Mitbewerber aus den SERPs verwendet haben und rechts die W-Fragen-Keywords. Viele von diesen sind die gesuchten Long-Tails und sie sind bestens für die Erstellung der Seite geeignet. 

Weitere Tipps:

  • Wenn möglich, nehmen Sie Ihre Longtail-Keywords und Varianten davon in den Titel, die Überschriften und die Unterüberschriften Ihrer Seite auf. Verwenden Sie sie auch im ersten Absatz – am besten gleich im ersten Satz.

  • Schema.Org bei W-Fragen

  • Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken (diese findet man auch in den SERPs)

  • Keine langen Absätze und auf die Lesbarkeit achten!

  • H2 - H3 Überschriften verwenden. auch für die Long-Tail-Keywords, wenn es Sinn macht, einen Text dazu gibt und/oder man eventuell einen SERP-Feature damit ergattern kann.

  • Vermeiden Sie grammatikalisch nicht korrekten Ausdrucksweisen. Die Longtails werden auch von Google “identifiziert” und zwar auch dann, wenn sie nicht Wort fürs Wort wiederholt werden. Es geht um den Content, um die Antwort auf die Frage des Nutzers und nicht um die Anhäufung von Keywords und deren 1:1 Weitergabe im Text. Hier ein Beispiel, dass man die Longtail-Keywords nicht 1:1 übernehmen muss.

image.png

Die Learnings

Sie wissen nun, das sie auch gegen die großen Konkurrenten bestehen können und das dank der cleveren Nutzung von den Longtail-Keywords. Gehen Sie noch ein Stückchen weiter und erstellen Sie einen besseren, aullumfassenden Content, welcher auch gerne von den anderen verlinkt wird. Das Mehr am relevanten Traffic heißt mehr Conversions.

Jetzt die richtigen Keywords finden

mit einzigartigen SEMrush-Tools

Bitte geben Sie eine korrekte Domain ein.

Evgeni Sereda
SEMrush

SEMrush-Mitarbeiter.

Marketingverantwortlicher DACH Region und Online Marketing Experte bei SEMrush
Feedback senden
Ihr Feedback muss mindesten drei Wörter (10 Zeichen) enthalten.

Wir verwenden diese E-Mail-Adresse ausschließlich, um auf Ihr Feedback zu antworten. Datenschutzbestimmungen

Vielen Dank für Ihr Feedback!