SEO für Landing Pages: Die Best Practices für bessere Rankings

Erika Varagouli

Dec 14, 20207 min read
SEO für Landing Pages

Im Rahmen deiner Strategie für digitales Marketing sind Landingpages ein Mittel, das Conversions auslösen soll. Eine Internetseite, die in den organischen Suchergebnissen nicht gut performt und nicht gefunden wird, ist vergeudete Mühe.

Du wirst keine Conversions über deine Landingpage erzielen, wenn niemand sie finden kann. Wenn diese Seite nicht auf das richtige Zielpublikum optimiert ist, ist dies ebenfalls reine Verschwendung.

Marketer wissen, dass die effektive Optimierung von Landing Pages dauerhaft mehr organischen Traffic und die richtigen potenziellen Kunden anzieht. Und zwar diejenigen, die sich für dein Produkt oder deine Dienstleistung interessieren und daher sehr wahrscheinlich konvertieren werden. Nicht umsonst hat SEO ( Was ist SEO?) einen Stammplatz im Repertoire des Online-Marketing. In diesem Leitfaden erklären wir einige Best Practices, um Landingpages ranken zu lassen.

Was ist eine SEO-Landingpage?

Eine Landingpage konzentriert sich auf zielgerichtete Suchbegriffe ( Was ist ein Keyword?), für die du zu ranken hoffst. Sie beinhaltet immer einen Call-to-Action (CTA). Typischerweise ist sie Bestandteil einer größeren Inbound-Marketing-Kampagne mit dem Ziel, deinen Anteil am gesamten Suchmaschinen-Traffic innerhalb der Branche zu steigern.

Die definierende Eigenschaft einer Landingpage ist ihre Form: Sie soll Informationen vom Besucher erfassen. Effektive Landingpages sind klar und direkt aufgebaut – in der Hoffnung, eine rundum positive User Experience zu bieten. Sie lenken nicht mit Spielereien ab, sondern leiten den Nutzer geradewegs in den Funnel für ein Conversion-Ereignis.

Zu Beginn der Landing-Page-Optimierung für deine Website schaust du am besten auf deine Startseite. Peloton bietet zum Beispiel eine exzellente Vorlage. In dem sauberen, schlichten Design sind mehrere CTAs enthalten. Auf der Seite finden sich sogar Testimonials – eine wichtige Zutat auf jeder Produktseite, um Conversions zu erzielen.

Peloton Beispiel für Landingpage und CTA

Wenn deine Website in den SERPs erfolgreich sein soll, brauchst du eine SEO Strategie. Du konzentrierst dich am besten darauf, neue ebenso wie bereits bestehende Inhalte für die organische Suche zu optimieren. Dies gilt besonders für Landingpages, auf denen Conversions und Click-Through-Rates zu einem großen Teil von qualitativ hochwertigen Inhalten abhängen. Mit einem Content Audit kannst du feststellen, ob deine bestehenden Landingpages korrekt optimiert sind. Wende die unten gezeigten Tipps für neue, frisch veröffentlichte oder für unterdurchschnittlich performende Inhalte an.

SEO Best Practices für eine Landingpage 

Best Practices aus der Suchmaschinenoptimierung lassen deine Landingpages in den Ergebnissen von Suchmaschinen höher ranken. So stellst du sicher, dass du dein Zielpublikum erreichst. Mit den richtigen SEO Maßnahmen wirst du Menschen anziehen, die sich für dein Thema, dein Produkt oder deine Dienstleistung interessieren.

Dadurch kannst du mehr Leads generieren, letztendlich deine Conversion-Rate steigern und insgesamt deinen Unternehmenserfolg verbessern.

Erhalte Website-Insights

mit SEMrush Site Audit

ADS illustration

Hier findest du die grundlegenden Best Practices, die du bei der Gestaltung von SEO-Landingpages befolgen solltest:

  • Lass deine Inhalte von deiner Keyword-Strategie leiten

  • Hilf den Suchmaschinen dabei, die Struktur deines Inhalts zu verstehen

  • Achte auf die verwendete URL

  • Überwache die Geschwindigkeit der Seite

  • Baue Backlinks auf

1 Content mit Keyword-Strategie kombinieren

Eine solide Keyword-Strategie bildet die Basis einer erfolgreichen Landingpage. Wähle Longtail Keywords strategisch aus und konzentriere dich dabei auf die Suchintention. Verwende die Suchbegriffe im Inhalt auf natürliche und logische Weise.

Denk daran: Du schreibst für menschliche Leser, nicht für Bots. Die Algorithmen von Suchmaschinen erkennen Keyword-Stuffing. Dies hilft dir also nicht dabei, in den SERPs nach oben zu klettern.

Nutze sekundäre Suchbegriffe, um weiteren Kontext zu geben, worum es auf der Landingpage geht. Du solltest auch semantische Suchbegriffe in Erwägung ziehen. Das sind Phrasen, für die du eigentlich nicht ranken willst. Sie unterstützen aber den primären Suchbegriff und verdeutlichen die Suchintention, die du zu treffen versuchst. Semantische Suchbegriffe helfen deiner Seite dabei, besser und insgesamt zielgerichteter zu ranken.

Hier findest du ein Beispiel, wie dies aussehen könnte:

  • Primärer Suchbegriff (oder Haupt-Suchbegriff) = „SEO-Landingpage“

  • Sekundärer Suchbegriff = „Landingpages“, „beste SEO-Landingpages“, „SEO-Tipps für Landingpages“

  • Semantische Suchbegriffe = „Suchmaschine“, „Page-Ranking“

Falls du dir nicht sicher bist, welche Suchbegriffe du nutzen solltest, können dir diese großartige Anleitung zur Keyword Recherche helfen.

Du kannst nach organischen Suchbegriffen suchen und entdecken, für welche Keywords deine Mitbewerber ranken. Sogar verwandte Suchbegriffe lassen sich identifizieren, um zu gewährleisten, dass dein Inhalt so umfassend wie möglich ist.

SEMrush Keyword Magic Tool Screenshot

2 Content-Struktur erstellen und Suchmaschinen helfen

Es braucht ein wenig mehr als nur Suchbegriffe, um eine SEO-Landingpage zu optimieren. Deine Inhalte müssen so strukturiert dein, dass die Bots der Suchmaschinen sie lesen, analysieren und erkennen können. So weiß die Suchmaschine, worum es auf deiner Landingpage geht, und kann sie korrekt indexieren.

Diesen Punkten solltest du beim Strukturieren deiner Landingpage Beachtung schenken:

  • Title Tag: Der Title Tag sollte kurz sein und einen Suchbegriff von hoher Qualität enthalten. Im Idealfall platzierst du den Suchbegriff möglichst weit links im Seitentitel. Danach folgen die weniger wichtigen Wörter.

  • Alt-Tag: Du kannst Bildern in HTML Alt-Tags hinzufügen. Sie beschreiben den Inhalt auf eine Weise, die für Bots der Suchmaschinen lesbar ist. Hier kannst du die vollständige Bilder SEO Anleitung lesen. Falls das Bild aufgrund einer technischen Panne nicht korrekt geladen wird, erscheint stattdessen das Alt-Tag. Ein Alt-Tag von hoher Qualität bietet eine kurze Beschreibung des Bilds und seines Kontexts. Hier ein Beispiel für ein Foto einer jungen Frau, die Auto fährt: <img src=“junge-frau-faehrt-auto.png” alt=“Eine junge Frau fährt tagsüber mit dem Auto auf einer leeren Autobahn.”/>

  • Meta-Description: Die M eta Description ist wichtig. Eine klare Meta-Description kann außerdem den Nutzer überzeugen, auf ein Suchergebnis zu klicken – oder auch nicht. Schreibe eine kurze und prägnante Meta-Description. Sie teilt den Nutzern mit, was sie auf der Landingpage finden werden.

  • Überschriften: Integriere einen H1-Tag mit einer Überschrift, die deinem Page-Title entspricht. Teile den weiteren Inhalt der Seite mithilfe von H2- und H3-Überschriften auf. Füge sekundäre Suchbegriffe auf angemessene Weise in die Überschriften zweiter Ordnung ein.

  • Interne Links: Füge relevante interne Links ein und nutze einen passend ausgerichteten Ankertext. Falls möglich, nutze den Haupt-Suchbegriff der verlinkten Seite als Ankertext. Die interne Verlinkung hilft den Suchmaschinen dabei, den Kontext und den Inhalt einer Seite noch besser zu verstehen.

  • Bilder und Videos: Füge Bilder und Videos hinzu, die den Suchmaschinen zeigen, dass der Inhalt wertvoll ist. Kennzeichne diese Dateien angemessen. Verwende den Haupt-Suchbegriff im Dateinamen, Title- und Alt-Tag.

3 URLs optimieren

Bei der Suchmaschinenoptimierung zählt jedes Detail – sogar die URL deiner Landingpage. Das hilft bei der Kommunikation von Informationen über den Inhalt, den man auf der Seite finden kann. Die URL reflektiert außerdem die Website-Struktur. Sie offenbart, wie ein bestimmter Inhalt sich auf der gesamten Seite einordnen lässt.

Versuche, die URL kurz zu halten – nicht mehr als 65 Zeichen. Im Idealfall bewegt sie sich zwischen 50 und 60 Zeichen. Du kannst Schrägstriche nutzen, um Konzepte voneinander zu trennen – ähnlich wie bei der Verwendung des senkrechten Pipe-Zeichens in einem Titel. Platziere wichtige Suchbegriffe weiter links.

Die URL liefert nicht nur Suchmaschinen, sondern auch ihren Betrachtern Informationen. Schau dir zum Beispiel folgende URL an: /landing-page/meta-description-fuer-landing-pages. Ein Mensch kann die allgemeine Kategorie (SEO für Landingpages) identifizieren und die Unterkategorie erkennen, um die es auf dieser spezifischen Seite geht (Meta-Description).

Wer mit Themenclustern arbeitet, ist klar im Vorteil. In ähnlicher Weise kann der Bot einer Suchmaschine erkennen, dass diese Seite sehr wahrscheinlich ein „Cluster“ einer größeren „Pillar-Page“ ist.

4 Pagespeed optmieren

Die Geschwindigkeit der Seite ist ein wichtiger Faktor beim Ranking in Suchmaschinen. Schnelle Ladezeiten gewährleisten ein nutzerfreundliches Surferlebnis. Google strebt zum Beispiel danach, dass Seiten in weniger als einer halben Sekunde laden.

Allerdings musst du nicht diese Geschwindigkeit erreichen, um Erfolg zu haben. Falls deine Seite in 2,9 Sekunden lädt, ist sie bereits schneller als mehr als 50 % des Internets. Wenn du die Ladezeit auf 1,7 Sekunden verringerst, bist du schneller als 75 % des Internets.

Eine langsame Geschwindigkeit der Seite kann auch die Bounce-Rate erhöhen. Denn Nutzer werden durch das langsame Laden frustriert und klicken von deiner Website herunter. Dies schadet den Rankings.

Du kannst die PageSpeed Insights von Google nutzen, um herauszufinden, wie sich deine Seite aufbaut. Zur Verbesserung der Seitengeschwindigkeit kannst du viele Schritte umsetzen, wie wir das hier " Pagespeed und Pagescore verbessern" beschreiben. Verwende kleinere Bilder, reduziere die Anzahl der Requests deiner Seite und entferne Weiterleitungen.

5 Backlinkaufbau betreiben

Backlinks sind Links ( Was ist ein Backlink?) von anderen Plattformen auf deine Website. Qualitativ hochwertige Backlinks von angesehenen, maßgeblichen Websites mit hohem Ranking geben deinem Landingpage-SEO einen Boost. Linktausch ist eine Möglichkeit, um Backlinks zu erhalten. Wenn du eine Statistik oder Fakten erwähnst, zitiere die Quelle. Dadurch erhöhst du die Chancen, dass von dort auf deine Seite zurück verwiesen wird.

Die Erstellung von hochwertigem Content, der zum Teilen animiert, erhöht deine Chancen, dass andere Seiten zu dir verlinken. Beispiele für Inhalte, die zum Teilen nicht nur in sozialen Netzwerken verleiten, sind Infografiken und erwähnenswerte Statistiken. Videos sind ebenfalls eine exzellente Möglichkeit, um nützliche Informationen prägnant und ansprechend zu teilen. Du kannst organische Backlinks erzeugen, indem du Inhalte auf Social-Media-Plattformen wie LinkedIn oder Plattformen zum Inhaltsaustausch wie Medium veröffentlichst.

Falls du dich fragst, auf welche Websites du deine Backlink-Maßnahmen konzentrieren solltest, verwende unser Backlink-Gap Tool und/oder das Linkbuilding Tool. Du kannst die Backlinks für deine Website mit bis zu vier Domains von Mitbewerbern vergleichen. So entdeckst du Chancen, die du bei deinen Maßnahmen zum Linkbuilding verfolgen solltest.

SEMrush Backlink-Gap Tool Screenshot

Optimiere noch heute deine Landingpages

Eine Landingpage ist nutzlos, wenn dein Zielpublikum sie nicht zu Gesicht bekommt. Zwar kann auch E-Mail-Marketing oder Content Marketing zur Steigerung von Traffic beitragen. Ebenso die Schaltung von Google Ads oder Social-Media-Marketing. SEO hilft dir dabei, die Blicke der richtigen Besucher auf deine Landingpage zu leiten, Leads zu generieren und die Conversion zu erhöhen.

Die oben genannten SEO-Tipps für Landing-Pages sind ideal als Leitfaden für Anfänger. Das Site Audit Tool von SEMrush kann dir dabei helfen, Seiten zu identifizieren, die eine Optimierung benötigen. Dadurch hebst du deine bestehenden Landigpages aufs nächste Level.

Erhalte Website-Insights

mit SEMrush Site Audit

ADS illustration
Author Photo
Erika VaragouliI create local and global content marketing strategies here at Semrush. I started my career as a journalist, but gradually the world of SEO and content marketing won me over. I am obsessed with creating content people love, Nick Cave, and Italian films. Fueled by caffeine.
Subscribe to learn more about SEO
By clicking “Subscribe” you agree to Semrush Privacy Policy and consent to Semrush using your contact data for newsletter purposes